Rätselhaftes Verhalten

Emboscada: Bei diesem Wetter keinen Schirm zu nutzen wäre unsinnig. Wenn Queen Elizabeth und selbst Barack Obama ihren Schirm selbst halten können, warum dann nicht auch Santiago Peña?

Abgesehen davon, dass Peña bei einem Einweihungsakt von neuen Häusern für arme Menschen nicht einmal anwesend sein sollte, da hier Regierungsarbeit und Wahlkampf vermischt werden, ist er noch nicht einmal imstande selbst seinen Regenschirm zu halten. Seine Hände sind ja in seinen Hosentaschen. Jahrelange Spezialausbildung in der Leibgarde des Präsidenten war nötig, um einem Mann, der noch nicht einmal staatlicher Funktionär ist, beim Halten des Regenschirms zu assistieren. Für Leutnant Marcos Gaona war dies sicherlich eine ganz normale Aufgabe.

Aber auch Präsident Cartes dürfte sich im Nachhinein geärgert haben, dabei gewesen zu sein. Adriana de Fernández, Ex Senatorin und Besitzerin eines Radiosenders aus Asuncion scheint Cartes bei öffentlichen Auftritten zu verfolgen, da sie seine Hilfe benötigt. Doch ihre Präsenz war nicht gern gesehen. Präsident Cartes sagte ihr vor versammelter Mannschaft: „Wo ich auch hin gehe, du bist schon da. Geh mir nicht auf die Nüsse“.

Da in der Cartes Regierung auch ein Landwirtschaftsminister bei der Übergabe von Häusern an Bedürftige eine Daseinsberechtigung hat, ergriff Juan Carlos Baruja kurzerhand das Wort und bat alle Versammelten darum das Regierungsmodel Cartes zu verteidigen und am kommenden 17. Dezember für Santiago Peña zu stimmen.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Rätselhaftes Verhalten

  1. Queen Elizabeth braucht keinen Regenschirm. Sie hat immer einen Deckel auf. Andererseits kann man von Santiago Peña auch nicht erwarten, dass er stets einen mehrere tausend Euro teuren Besenstiel auf dem Kopf trägt, nur damit es nicht in den Hals regnet. Jahrelange Spezialausbildung in der Leibgarde des Präsidenten (Leutnant Marcos Gaona), doch für was anderes kann man solche in Privatwirtschaft oder Politik auch gebrauchen, als beim Halten des Regenschirms zu assistieren?

  2. Sehen wir das mal anders, dass der Santiago Peña kein Schirm dabei hatte, und der andere nur aus Höflichkeit Regenschutz gegeben hat.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.