Raub, Verfolgungsjagd, Schießerei und Festnahme

Eine Räuberbande überfiel einen Mann in einem Auto am Abasto Großmarkt an der Avenida Defensores del Chaco. Mehrere Polizisten verfolgten die Täter in sieben Einsatzfahrzeugen. Dabei fielen einige Schüsse und Handschellen schlossen sich.

Kurz vor 12:00 Uhr wurde ein Fahrzeuglenker am Abasto Großmarkt von fünf Tätern überfallen. Sie raubten einen Koffer mit Bargeld und flüchteten in drei Fahrzeugen. In der Nähe des Jockey Clubs wollten die Täter ihre Kennzeichen wechseln, wurden aber von einer Streife vom 11. Kommissariat in Asunción entdeckt.

Als die Räuber das bemerkten eröffneten sie sofort das Feuer auf die Polizisten und flohen in einem PKW. Sechs weitere Einsatzfahrzeuge aus verschiedenen Revieren der Stadt konnten die Täter in der Nähe vom Viadukt an der Madame Lynch stellen. Sie wurden verhaftet.

Einer der Festgenommenen ist Pablo Sebastian Rios, argentinischer Staatsbürger, mit einem langen Vorstrafenregister in Paraguay. Die Täter waren schwer bewaffnet. In dem Fluchtfahrzeug wurden Gewehre, Pistolen und mehrere Handys gefunden. Das geraubte Geld befand sich ebenfalls im Auto. Die Summe beträgt 21 Millionen Guaranies. Zum Glück gab es keine Verletztem zu beklagen.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.