Rechnung der Essap steigt um 1.000%

Asunción: Eine ältere Dame beschwert sich über eine hohe Rechnung der Essap. Die Gesamtforderung ist mittlerweile auf 3,5 Millionen Gs. aufgelaufen. Es kommt wohl noch schlimmer.

„Ich lebe mit meinem Neffen zusammen. Normal ist der Konsum an Wasser 70.000 Guaranies im Monat, im März kam eine Rechnung für zwei Monate in Höhe von 1.488.300 Gs. Das sind 1.000% mehr als der reguläre Verbrauch von 140.000 Gs.“, klagte die Betroffene Francisca Alcaraz. Sie lebt in der Nähe vom Busterminal in Asunción.

Der staatliche Wasserversorger Essap bestreitet einen Fehler gemacht zu haben. „Beamte überprüften zwar das Gerät. Sie stellten aber kein Problem fest. Sie sind also die Richter und die Geschworenen. Wie kann ich wissen ob das wahr ist? Ich bin hilflos in solchen Fragen“, klagte Alcaraz.

Es kam noch schlimmer. Mittlerweile erhielt die Dame eine letzte Warnung der Essap mit einer Gesamtforderung in Höhe von 3,5 Millionen Guaranies, sonst wird das Wasser abgedreht.

„Ich habe mein Haus und kein Leck. Das würde ich sofort merken. Ich habe die Essap angeschrieben, dass sie jederzeit bei mir alle Anschlüsse überprüfen können. Sogar den Präsidenten Ludovico Sarubbi persönlich“, sagte die Beschwerdeführerin.

Man wird sehen wie die Sache weiter geht. Alcaraz erklärte weiter, ein Nachbar habe einen Swimmingpool. Weitere 10 Anwohner in der Gegend würden zusammen nicht so viel bezahlen wie die jetzige Forderung der Essap.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Rechnung der Essap steigt um 1.000%

  1. Das ist genau das gleiche mit Anderen die kommen jedes Mal es ist um 200.000gs oder noch mehr und wenn du dich beschwerst ja wir kommen kontrollieren und es ist alles korrekt und das müssen sie bezahlen es ist nachvollziehbar das Mann aber immer nur 200 oder 150.000 GS braucht das kann nicht sein dann eine Rechnung mit 800.000 GS zum Beispiel aber es ist alles korrekt was macht man da ???????

  2. Der m³ Wasser kostet ca. 800 G.
    Bei einer Rechnungssumme von 1,5 Mio. G ist das ein Verbrauch von 1975 m³ = 1.975.000 l.
    Das ist eine Rechenaufgabe für die 5. Klasse.
    Das da was nicht stimmen kann sollte selbst einem mittelgegabten „Prüfer“ der ESSAP auffallen.

    1. Wie gross ist der Rohrquerschnitt des Wasserrohreres? Ist es ueberhaupt moeglich innerhalb eines Monates so viel Wasser durch dieses Rohr fliessen zu lassen bei diesem sehr schwachen Druck, der Essap! Gleichzeitig die Stunden wo kein Wasserbezug moeglich ist bei Essap??

  3. Dann würde ich mal alle Wasserhahnen zu machen und schauen ob der Zähler sich dreht, dann hat man ein Leck nach dem Zähler, da kann ESSAP nichts dafür. Im konkreten Fall kann natürlich auch der Zähler defekt sein.
    Aber ich kenne die Häuser meiner PY-Family. Es tropft und leckt, Wasserhahnen werden nicht richtig zugemacht, Abgewaschen wird unter laufendem Wasser usw. Ja, Gringo könnte das reparieren, doch weiß er nicht, warum er auch noch das Material bezahlen müsste. Na gut, mehr als 70.000 Gs. sollte das auch so nicht werden.
    Doch sollte doch jemand von der ESSAP merken, dass etwas mit einer Wasserrechnung von 3,5 Mio. Gs. innerhalb weniger Monate nicht stimmen kann. Aber diese Firma hat wohl keinen Customer Service, weil sie eh Monopolisten sind und so was nicht nötig haben.

    1. 2 Millionen Liter im Monat passen durch kein Leck, die passen in dieser Zeit bei den üblichem Wasserdruck nicht mal durch ein offenes Rohr!

  4. Muß man sich noch wundern, wenn sich der Eindruck verfestigt, daß nirgendwo sonst so viel Inkompetenz, Unfähigkeit, Ignoranz und Verantwortungslosigkeit versammelt ist als hier?

  5. der Kunde muss deren Undichtigkeiten und Unfähigkeit bezahlen, ist doch bei der Ande genauso?

  6. Es sind rund 2000000Liter die passen durch kein Rohr.Selbst wenn was un dicht ist, ist das zu viel da stunde einiges im Wasser.Mal nachrechen wieviel Durchflussmenge passt durch das Rohr.
    Christian bringt es auf den Punkt, der Kunde zahlt die Schwarzanschlusse der Nachbarn,die Undichheiten.
    Mal alles zu drehen mal sehen ob die Wasseruhr sich dreht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .