Regierung erhöht das Kopfgeld für EPP Führer

Asunción: Der Innenminister, Rafael Filizzola, gab bekannt die Belohnung für Informationen, die zur Ergreifung eines jeden einzelnen der Terroristen führt von 500 auf 800 Millionen Guaranies zu erhöhen. „Wir haben entschieden die Prämie für die Verhaftung von Osvaldo Villalba, Magna Meza und Manuel Cristaldo Mieres auf 800 Millionen Guaranies (133.000 Euro) zu erhöhen“, sagte diesen Montag, der Staatssekretär bei einer einberufenen Pressekonferenz. Er erklärte weiter, dass die Belohnungen für die anderen Mitglieder bei 500 Millionen bestehen bleiben. Der Minister sagte auch, dass die Regierung „hohe Belohnungen“ an Informanten mit EPP (Paraguayische Volksarmee) Daten zahlte. Er sagte, dass sich alle Informanten in guten Zustand befinden und deren Identitäten geschützt werden, damit niemals bekannt werde, wer für eine Verhaftung redete oder nicht. „Wir fordern erneut, dass sich all die, die der EPP logistische Unterstützung geben, sich der Justiz stellen. Sie riskieren ihr Leben wenn sie es nicht tun“, sagte der Funktionär. „Wir fordern dies natürlich auch von den Führern der paraguayischen Volksarmee, sie haben viel Leid und Schmerz über das paraguayische Volk gebracht“, fügte er hinzu. „Wir haben verschiedene Maßnahmen getroffen um mehr Einfluss zu gewinnen bei der Ergreifung, doch alle diese nützen nichts ohne die Zusammenarbeit mit den Einwohnern des Landes“, unterstrich er. Die Regierung wird alle EPP Mitglieder weiter suchen bis der letzte verhaftet ist. Die meisten von ihnen waren an verschiedenen Entführungen beteiligt. (Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.