Reisebetrug an 300 Fußballfans der Albirroja

Asunción/Buenos Aires: Die Finalteilnahme Paraguays an der Copa America anzusehen war ihr Traum, der 1.500.000 Gs. kostete und eine Fahrt nach Buenos Aires, eine Übernachtung sowie eine Eintrittskarte zum Finale gegen Uruguay versprach.

Mundo Tour, eine Reiseagentur aus Asunción wird nun des Betruges angezeigt in Verbindung mit einer Schadensersatzklage. Die Reiseunternehmer boten im Paket Hin- und Rückfahrt nach Buenos Aires, ein Übernachtung sowie die Eintrittskarte zum Fußballspektakel. Gehalten wurde für 85% der Teilnehmer das Versprechen nicht. Kein Hotel, keine Eintrittskarte.

Nur wenige privilegierte Teilnehmer der Reise bekamen in Rosario ein 2 x 2 m Zimmer mit kaltem Wasser in Gemeinschaftsduschen ab. Der Rest blieb entweder im Bus oder auf der Straße. Alle Touristen sind sich einig sich nicht gewaschen zu haben wegen fehlender Möglichkeiten.

Die Eigentümer der Reiseagentur Mundo Tours, die Familie Guerrero meinte selber betrogen worden zu sein, in Bezug auf die Eintrittskarten. Tatsächlich waren die unglücklichen Paraguayer vor den Toren des Stadions die Betrogenen, sie wurden Opfer von „Revendedores – Wiederverkäufern“ wo sie bis zu 900.000 Gs. für gefälschte Eintrittskarten zahlten. Einige der Pechvögel wurden obendrein noch in den Straßen von Buenos Aires ausgeraubt.

Von der Reiseagentur wurde nach der erneuten Ankunft in Asunción eine Wiedergutmachung von 280.000 Gs. pro Teilnehmer angeboten, welche aber einstimmig abgeschlagen wurde.

Gestern Abend sperrte die Polizei die Straßen rund um das besagte Reisebüro, wo die Demonstranten aus 5 Reisebussen samt ihren Anwälten Druck gemacht haben.

Bis jetzt kam es zu keiner Einigung.

(Wochenblatt)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.