Rucksacklehrer mit dem Fahrrad unterwegs

Asunción: Rucksacklehrer, die Teil einer informellen Bildungsmodalität sind, erhielten 30 Fahrräder vom Technischen Planungssekretariat (STP), um ihre Arbeit in abgelegenen Gemeinden des Landes fortzusetzen.

Insgesamt lieferte das Planungssekretariat 30 Fahrräder für das Programm “Erweiterung der zeitgerechten pädagogischen Aufmerksamkeit für die umfassende Entwicklung von Kindern von der Schwangerschaft bis zum 5. Lebensjahr“.

Diese Initiative zielt darauf ab, den Zugang zu Diensten und Entwicklung in der frühen Kindheit mit einem umfassenden Ansatz zu verbessern und ist mit dem Nationalen Entwicklungsplan verknüpft, berichtete die Leiterin des Sekretariats STP, Viviana Casco.

Während der Entwicklung des Arovia- Freiwilligenprogramms nutzten die Lehrer Fahrräder als Transportmittel, um sich um Kinder aus abgelegenen Gemeinden zu kümmern.

Die nicht-formale Bildungsmodalität, die 2016 ins Leben gerufen wurde, umfasst Lehrkräfte der Grundstufe, die Hausbesuche machen, um mit Jungen und Mädchen in der Frühförderung für die zukünftige Schulbildung zu arbeiten.

Für das nächste Jahr beabsichtigt das Ministerium für Bildung und Wissenschaft (MEC), weitere 552 Rucksacklehrer einzustellen, um diese Bildungsmethode zu erweitern. Damit will man 4.000 Kinder, vor allem in ländlichen Regionen, erreichen und sie für die Einschulung pädagogisch vorzubereiten.

Die Rucksacklehrer arbeiten in Koordination mit den zonalen Familiengesundheitsposten (USF) zusammen und setzen auch Psychologen oder Psychiater aus den örtlichen Gemeinden ein, damit die begünstigten Familien darauf zugreifen können, berichtete die staatliche Agentur IP Paraguay.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen