Schmuggelguttransporteure demonstrieren gegen Einfuhrlimitierung

Puerto Elsa: Gestern versammelten sich fast 1.000 Fahrer von Kleintransportern und Lastkraftwagen am Kopf der Remanso Brücke, die den Paraguay Fluss auf 1.500 m überspannt und sperrten jede halbe Stunde einen Fahrbahnstreifen, um gegen die Aktionen des Zolls zu demonstrieren, die ihnen die Arbeit rauben. Tagtäglich sorgt die Gruppe der Bevölkerung dafür, dass Schmuggelgüter in großen Mengen von den Grenzübergängen bis in die Hauptstadt des Landes gelangen.

Wie einige Demonstranten erklärten seien die Restriktionen wie eine Kiste Speiseöl pro Person und Woche schädlich für ihren Berufszweig. Sie sagten auch, dass es bei den besagten Waren nur um persönlichen Verbrauch geht weswegen sie sich als Schmuggler natürlich nicht angesprochen fühlen. Mehr noch übernehmen sie nur den Transport auf paraguayischem Territorium.

Von Seiten der Regierung ist diese Limitierung, die nun endlich einmal zu greifen scheint, ein Erfolg. Mit dem Verbot der Waren die mehr als nur für den persönlichen Gebrauch gedacht sind wird die heimische Industrie auch lange Sicht gestärkt.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Schmuggelguttransporteure demonstrieren gegen Einfuhrlimitierung

  1. das gibts auch nur in hier das Schmuggler noch frech offiziell auf der Strasse demonstrieren….. ha ha ha. Ich hab auch noch nie gehoert das Schmuggel offiziell als Arbeit angesehen wird……

  2. Warum hat mir das niemand gesagt. Dann wäre ich auch demonstrieren gegangen. Eine Kiste Speiseöl pro Person und Woche brauche ich im Minimum: Zum Kochen, Zähne putzen, Geschirr spülen, Haare waschen etc.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.