Schreckliches Verbrechen in Itá

Itá: Eine Mutter und ihre zwei Töchter (11 und 14 Jahre alt) wurden in ihrem Haus im Stadtteil Churi ermordet aufgefunden. Anscheinend geschah das Verbrechen schon gestern.

Während die minderjährigen Mädchen in ihrem Zimmer gefunden wurden, lag die Mutter in der Wohnküche.

Die Opfer wurden identifiziert als María de las Nieves Faraldo sowie Valeria Soledad (14) und Tamara Soledad Núñez Faraldo (11), laut dem ersten Polizeibericht. Der Tatverdächtige heißt Richard Núñez (30), Stiefsohn der Familie, der vergangene Nacht sich das Leben in Zabellos Cue, Asunción genommen hat. Der Selbstmörder hatte in der Vergangenheit diverse Auseinandersetzungen mit der Stiefmutter, weil er keiner Arbeit nachging.

Eine ältere Schwester der Ermordeten, die nicht im Haus wohnte, alarmierte heute Mittag gegen 13:30 Uhr die Polizei. Danach wurden die Leichen gefunden.

Das Haus, in dem die Tat stattfand, befindet sich auf Höhe von km 36 der Ruta 1.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.