Schwere Unwetter für Dienstag prognostiziert

Asunción: Die Direktion für Meteorologie sagt für den morgigen Dienstag schwere Unwetter voraus, die große Teile des Landes erfassen sollen. Zudem wird eine schwache Kaltfront erwartet.

Laut der Wettervorhersage aus der Meteorologiebehörde in Asunción soll ab morgen, Dienstag, den 12. Januar, eine Unwetterfront zuerst den Süden des Landes beeinflussen.

Dabei können gelegentlich heftige Regenfälle und Gewitter auftreten. Das Schlechtwettergebiet soll dann im Laufe des Vormittags weitere Gebiete im Departement Central, im Südosten der Region Oriental sowie im Chaco erfassen.

Am Nachmittag würden die Unwetter dann den Norden der Region Oriental und die anderen Departements des Chaco beeinflussen. Die Winde werden mit dem Eintritt des Sturmsystems nach Süden drehen und dazu führen, dass eine schwache Kaltfront nach Paraguay eintritt, sodass die Temperaturen morgen die 30 Grad-Marke nicht übersteigen.

Wochenblatt / Direktion für Meteorologie / Beitragsbild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Schwere Unwetter für Dienstag prognostiziert

  1. Guck mal da liegt ein aufgegessener Keks

    Juheeee, morgen nach Feierabend den schönen Abend ganz ohne SchuMaAuf und OhrstöpselDrinn draußen genießen, nachdem es dann endlich heftig regnet sollte sich dann auch der Müllabfackelgestank und Shwuddi 120 dB verzogen haben. Bis dahin genießen wir die schönen 300 Tage Sonnenscheinabende des Paragauy hinter verschlossenen, abgedichteten Türen und Fenstern innerhalb der eigenen vier Wänden, dafür auch ganz ohne SchuMaAuf und OhrstöpselDrinn. Ist ja immerhin schon etwas. Das Schöne, es hält dann auch für ein paar Tage an, bis die Rattenplage und/oder die Entzugserscheinungen der netten, rücksichtsvollen, gschaffigen, best erzogenen Nachbarn dann doch zu groß wird.

  2. „Die Winde werden mit dem Eintritt des Sturmsystems nach Süden drehen“
    Nein, die Winde werden von Süden kommen, aber das ist ja nur ein kleiner Unterschied von 180°.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.