Schwerer Unfall auf der Transchaco-Route

Mariano Roque Alonso: Ein Busfahrer war wohl etwas schnell unterwegs. Aufgrund regennasser Fahrbahn konnte er nicht rechtzeitig bremsen, fuhr auf einen PKW auf, der sich dann überschlug.

Ein Bus der Linie 48 und ein Toyota Spacio waren an dem Unfall beteiligt, der sich letzte Nacht auf der Transchaco-Route, bei dem Viadukt, ereignete.

Der PKW wurde von Verónica Magalí Olmedo Ferreira, 19 Jahre alt, gelenkt, die nach dem Unfall einen Schock erlitt. Hugo Javier González (29) war der Fahrer des Linienbusses.

Einsatzkräfte der Feuerwehr eilten zum Unglücksort, um den Beteiligten Erste Hilfe zu leisten, aber glücklicherweise erlitt niemand schwere Verletzungen. Ein Alkotest fiel bei beiden Fahrern negativ aus.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Schwerer Unfall auf der Transchaco-Route

  1. Man muss sich Wirklich mal fragen was das soll.
    Beim besten willen wer soll dafür Verständnis haben, Man kann nicht schneller fahren als die Straße hergibt.
    Ist die Straße schlecht muss man schon vorsichtig fahren,regnet dazu, noch vorsichtiger.
    Besonders wenn man Busfahrer ist. Die Fahrgäste sind sind keine Holzstämme.
    Er wollte bestimmt ein Date von Mädchen.Freund Blase das geht billiger!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.