Sehenswürdigkeit und kulturelles Erbe verfällt

Yaguarón: Immer noch preist die Tourismusbehörde Senatur das historische Erbe der San Buena Aventura Kirche in Yaguarón als außergewöhnliche Sehenswürdigkeit an. Ob das noch lange der Fall ist, liegt an dem Handeln der Behörden.

1772 wurde die Kirche errichtet und befindet sich nun in einem traurigen Zustand. Alle Bewohner in der Gegend fordern die schnelle Renovierung. 246 Jahre hat das Bauwerk überstanden. Die Zeit schwerer Kriege und Naturgewalten konnte ihr nur wenig anhaben.

Das kulturelle Erbe wird jetzt von Termiten zerfressen. Das schadet vor allem der hölzernen Struktur, die von den Guaraní Indianern künstlerisch verziert wurde. Fledermäuse und Vögel haben sich in dem Gebäude eingenistet.

Im November 2015 erfolgten das letzte Mal Wartungs- und Sanierungsarbeiten. Dann wurden diese eingestellt, weil es zu Unregelmäßigkeiten bei dem beauftragten Unternehmen kam.

Wochenblatt / Paraguay.com

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.