Einer, der sich von der EPP versucht zu lösen

San Pedro: Elvio Benitez, Campesino Anführer, Landrat in San Pedro und Hauptunterstützer von Fernando Lugo, der als Vater der EPP gilt, sucht den Ausweg, um Verbindungen zur Terrorgruppe auszuschließen.

Benitez erklärte, der Staat handle unverantwortlich, weil er die Unsicherheit im Norden nicht beseitige. „Die paraguayische Volksarmee EPP und der Drogenhandel sind die beiden größten Probleme, die wir in der Gegend haben. Eigentlich müssten die Behörden, auf die Situation, in der wir leben, reagieren, aber die Joint Task Force (FTC) vermittelt noch mehr Angst in der Bevölkerung“, sagte Benitez.

Er wies weiter darauf hin, dass das, was die Regierung mit den Aktionen der FTC im Norden unternehme, Staatsterrorismus sei. „Sowohl das, was die FTC tut, als auch das Vorgehen der EPP ist erschreckend. Dazu braucht es eine politische Lösung“, erklärte Benitez.

Der Anführer von landlosen Bauern betonte weiter, nicht mit der EPP zu sympathisieren und lehne die Methodik der bewaffneten Gruppe ab. „Ich bin kein Mitglied der EPP und habe keinen Kontakt zu ihnen. Ich stimme dem bewaffneten Kampf, den sie ausführen, nicht zu, unser Kampf in Abwesenheit des Staates ist anders“, sagte Benitez.

Im August 2009 erklärte der damalige Abgeordnete von der Partei Patria Querida (PQ), Carlos Soler, er vermute, dass Mitglieder der EPP sich in der Campesino Siedlung Tava Guaraní verstecken, die von Elvio Benitez angeführt würden.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Einer, der sich von der EPP versucht zu lösen

  1. Ja vernünftig mag es klingen aber in den Köpfen dieser Leute ist und bleibt der Hang zum Kommunismus und das nötigenfalls mit Waffengewalt. Die Mitglieder der Deutschen RAF sind bis Heute noch davon überzeugt richtig gehandelt zu haben einige sind in Hamburg und Berlin praktizierende Mitglieder der Verbrecher Organisation der Antifa. Denke das hier das Hasenherz spricht weil das Ausland ( Mexiko) Druck macht und hinterfragt,der Boden wird etwas zu heiß und dann wollen diese Leute ungestraft davon kommen. Wer Unterstützer und Mitglied einer Terroristischen Vereinigung ist oder war muss sich gefallen lassen das die Justiz darüber urteilt im welchen Umfang die Frau der Mann zu Verantwortung gezogen werden kann. Schmusekurs und Vergebung ist das falsche Signal !!!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.