Seit der Antike bekannt: Die Naturwunder im Norden

Vallemí: Seit der Antike ist die Höhle Hópo bekannt. Es gibt aber noch mehr Naturwunder im Norden von Paraguay zu erkunden.

Der Ort Vallemí bietet vier Felsformationen, die von Touristen und großen Abenteurern besucht werden können. Besonders hervorzuheben ist die Höhle 14 de Julio, die eine sehr gute zugängliche Lage hat und von Kindern und Senioren erkundet werden kann.

Es gibt auch die Grotte La Santa, die extremste von allen. Jedoch sollten nur diejenigen, die extreme Abenteuer lieben, sie besuchen. Der Name stammt von der Ähnlichkeit der Stalagmiten, die durch das Auswaschen von Mineralien entstanden sind, mit einer Skulptur in Form einer Jungfrau.

Cavern 54, eine weitere Höhle, hat Räume, die das Abseilen in kleinere ermöglichen. Alle Höhlen, von tausendjährigen Formationen entstanden, sind die Hauptattraktion von Vallemí, besonders für Touristen und Entdecker.

Um Zugang zu diesen wunderbaren Sehenswürdigkeiten zu erhalten, müssen Sie sich an den städtischen Fremdenführer César González (0985) 170-952 wenden.

Die Kosten für die Fahrt in einem Boot zu den verschiedenen Grotten variieren zwischen 80.000 und 150.000 Guaranies pro Person. Helme, Taschenlampen und ein Führer für die Expedition sind im Preis inbegriffen. Der Preis variiert je nach Größe der Gruppe.

Wie kommt man zu den Naturwundern?

Vallemí befindet sich im Bezirk San Lázaro, etwa 570 km von Asunción entfernt.

Die Straße zu der Stadt ist asphaltiert. Es stehen für Touristen Gasthäuser und kleine Hotels mit grundlegenden Annehmlichkeiten zur Verfügung, die ein Abenteuer dieser Art suchen.

Es existiert eine Flugverbindung von Asunción aus, jeweils dienstags und freitags. Die Kosten liegen bei 200.000 Gs. pro Person (one way).

Über Land gibt es Busse, die täglich um 22:30 Uhr vom Terminal Asunción abfahren und am nächsten Tag um 7:00 Uhr in Vallemí ankommen.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.