Sekretariat für Notfälle selbst in Notlage

Canindeyú: Das Notstandsekretariat SEN sollte eigentlich Bürger in prekären Lagen unterstützen. Jetzt kam ein LKW-Fahrer der Behörde selbst in Not.

Ein Mercedes-Benz-Lastwagen im Besitz des Nationalen Notstandssekretariats (SEN) brach am Samstag auf einer Brücke über den Mbatay-Fluss ein, nachdem die Holzkonstruktion der Last nicht gewachsen war und sich bereits in einem bedauerlichen Zustand befand.

Das Unglück ereignete sich um 10:20 Uhr im Bereich von Barreto Villar zwischen den Bezirken Curuguaty und Jasy Cañy.

Laut Miguel Curita vom SEN sei eine Verteilung von Nahrungsmitteln an indigene Gemeinschaften im Rahmen der kürzlich getroffenen Vereinbarung zwischen der nationalen Regierung und bäuerlichen Vereinigungen über die Aufhebung von Demonstrationen in der Hauptstadt erfolgt.

Andere Beamte, die den Lastwagen begleiteten, blieben wie der Fahrer ebenfalls unverletzt, während die Struktur des Lastwagens, der immer noch Lebensmittel auf der Ladefläche hatte, zur Hälfte im Wasser lag und ein Teil der Kabine auf der Holzbrücke hing.

Wochenblatt / Ultima Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.