Seltsame Kreatur entdeckt

Paraguarí: Schon des Öfteren entdeckte man in Paraguay seltsame Kreaturen. Eine sorgt nun wieder für Gerüchte aus der Fabelwelt.

Letzte Woche kam es zu dem aufsehenerregenden Fund, als über einigen Gruppen in WhatsApp die Bilder der Kreatur verbreitet wurden.

Sie zeigen ein Baby mit monströsen Gesichtszügen. Es wurde von den Nutzern angemerkt, dass die Kreatur angeblich in einem freien Hof in der Gegend von Paraguarí gefunden wurde. Wegen der Ähnlichkeit spekulierten einige, dass es sogar wie der Sohn der “Chupacabras” aussehen würde. Heute sind angeblich Beamte aus der Behörde für Tiergesundheit (Senacsa) und der Nationalpolizei auf dem Weg zum Fundort der Kreatur.

Das lateinamerikanische Fabelwesen Chupacabra soll Kleinvieh, wie Ziegen oder Schafe gleich einem Vampir die Kehle aufschlitzen und dann das Blut aussaugen. Wer sich näher mit dem Thema befassen und weitere Erläuterungen haben will, kann sich hier in deutscher Sprache informieren.

Wochenblatt / Radio Santo Tomás / Crónica / Wikipedia

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Seltsame Kreatur entdeckt

  1. Der Torso sieht der eines Babys wirklich sehr ähnlich. Am auffälligsten sind die “Hände” mit den Krallen.
    Da wir aber schon oft von solchen Funden informiert wurden, wäre es toll, wenn man dann im Nachhinein uns sagen könnte, was denn da wirklich gefunden wurde.Das lässt man dann einfach im Verborgenen.

  2. Gestern ist mir in Asuncion Jesus begegnet. Konnte es nicht glauben, doch auf der Visitenkarte stand: Jesus von Lazarett, Beruf: Wanderprediger. Auferstanden am 1. April 33 n. Chr.
    Beamte aus der Behörde für Tiergesundheit (Senacsa) und der Nationalpolizei auf dem Weg um Jesus zu suchen. Mussten mir nur Mil für die Infos bezahlen. Möchten Sie auch Infos? Bitte um Mil im Voraus, sende Ihnen das das iBook.

    1. Sind Sie sicher , dass man den Wanderprediger nicht in der Psychiatrie vermisst ?
      Es kann sein , dass da andere Prediger ihm Konkurrenz machen?
      Jemand muss doch Zuhörer sein .

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.