Senator und Parteipräsident Blas Llano akzeptiert Präsidentschaftskandidatur für die PLRA in 2013

Asunción: Nachdem diverse Politiker aus der Provinz Central sowie aus dem Landesinneren darum baten Blas Llano als Konsenskandidaten der liberalen Partei zu stellen akzeptierte dieser in Hinblick auf die Präsidentenwahl in gut zwei Jahren.

„Alle Bürgermeister der internen Bewegung „Junges Team aus Central“ sowie andere Perteiführer aus den Provinzen Caaguazú, Guairá und Caazapá baten den Senator und aktuellen Parteipräsident der PLRA die Kandidatur anzunehmen. Dieser sagte Ja, erklärte der Vizeminister für Arbeit, Raúl Mongelós in Konversation mit Abc Digital.

Dieser Vorschlag kam nach vielen Gerüchten heute auf die Tagesordnung des Parteitreffens in Lambaré.

Der Vizeminister sagte, dass es aber auch wichtig sei mit den anderen internen Bewegungen zu sprechen, da die Entscheidung noch nicht von allen Sektoren voll unterstützt werde.

Dabei darf man auch nicht vergessen, dass der derzeitige Vizepräsident, Federico Franco oder auch der Minister für öffentliche Bauten und Kommunikation, Efraín Alegre Interesse angemeldet hatten.

Während des letzten großen Parteitreffens am 29. April wurde eine Verfassungsänderung bzw eine Wiederwahl Lugos komplett ausgeschlossen und klar gestellt das mit oder ohne einer Allianz ein Liberaler Präsidentschaftskandidat sein müsste.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Senator und Parteipräsident Blas Llano akzeptiert Präsidentschaftskandidatur für die PLRA in 2013

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.