Sexueller Missbrauch im Chaco: Evangelischer Pastor, seine Frau und Vater des Opfers festgenommen

Asunción: Die Nationalpolizei verhaftete am Mittwoch im José Falcón, Departement Presidente Hayes, einen evangelischen Pastor, seine Frau und den Vater einer 15-Jährigen, die Opfer von sexuellem Missbrauch, sexuellem Zwang und einer Vergewaltigung war.

Der Staatsanwalt Iván Suárez erhob gegen einen evangelischen Pastor und seiner Frau Anklage wegen angeblicher sexueller Nötigung und Vergewaltigung, während der Vater des 15-jährigen Mädchens sich auch noch für sexuellen Missbrauch bei Kindern verantworten muss. Ein anonymer Denunziant sorgte dafür dass der Fall ans Licht kam.

Das Gericht von Villa Hayes hat auf Ersuchen der Staatsanwaltschaft beschlossen, Untersuchungshaft bei den drei Angeklagten anzuwenden.

Nach Razzien in den Häusern der Angeklagten im Stadtviertel 8 de diciembre in Puerto Falcón wurden einige Beweise beschlagnahmt, darunter mehrere Videos, da die Vergewaltigungen, die am Abend stattfanden, von des Pastos Frau aufgenommen und gespeichert wurden. Die Täter gehörten zur Kirche Asamblea de Dios der Grenzgemeinde.

„Es ist eine ernste Tatsache, dass das Mädchen am Wochenende ins Krankenhaus eingeliefert wurde und wir von ihrem Gesundheitszustand schockiert waren“, sagte Staatsanwalt Iván Suárez.

Er erklärte, dass das Opfer professionelle Hilfe erhalten habe und man sich um ihre Genesung kümmere.

Am Samstag, dem 6. März, reichten Beamte der Behörde für die Rechte der Kinder und Jugendlichen (Codeni) eine Anzeige ein. Die 15-Jährige wurde daraufhin in die forensische Klinik der Staatsanwaltschaft gebracht, wo sie vom diensthabenden Arzt untersucht wurde. Es kam dabei jedoch zu einem Kreislaufkollaps, sodass dank des schnellen Handelns der Staatsanwaltschaft die 15-Jährige mit einem Krankenwagen in das Villa Hayes Regional Hospital eingeliefert wurde.

Erst am Sonntagmorgen berichtete die Minderjährige im Beisein einer Psychologin, dass sie seit ihrem fünften Lebensjahr von ihrem Vater sexuell missbraucht worden sei. Sie fügte an, dass sie auch von einem evangelischen Pastor und seiner Frau zu sexuellen Handlungen gezwungen worden sei.

Angesichts der Schwere der Ereignisse brachte man die 15-Jährige vorerst in einem Kinderheim unter, bis ein neues Zuhause gefunden ist.

Die Mutter des Opfers hatte ihren Mann verlassen, sodass die Minderjährige mit dem Vater aufwuchs, der sie seit ihrem fünften Lebensjahr missbraucht haben soll.

Der Name des Jugendlichen und der Angeklagten werden gemäß Artikel 29 des Kindergesetzbuchs weggelassen, der die Veröffentlichung von Daten verbietet, die es ermöglichen, Minderjährige als Opfer oder mutmaßliche Täter strafbarer Handlungen zu identifizieren.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Sexueller Missbrauch im Chaco: Evangelischer Pastor, seine Frau und Vater des Opfers festgenommen

  1. Naja, das Mädchen soll in einer Klinik der Staatsanwaltschaft untersucht werden, ob die körperlichen Zeichen sexuellen Missbrauchs vorliegen und bricht zusammen, so das die Untersuchung unterbleibt. Am naechsten Tag nach Vermeidung der Untersuchung ist sie fit genug zum beschuldigen??

  2. Hallo liebe Redaktion! Ich muß Sie korrigieren: Eine Gemeinde namens „Asamblea de Dios“ gehört niemals zur Evangelischen Kirche. Somit kann/darf daher deren Pastor auch NICHT als „Evangelischer Pastor“ bezeichnet werden. Als evangelische Kirchengemeinde kann nur bezeichnet werden, wer dem „Evangelischen Weltbund“ angehört. Alles andere sind sektenartige Privatgemeinden, die keinerlei Kontrolle und Regeln unterworfen sind. Ich selbst bin evangelisch getauft, war jahrelang in der evangelischen Kirche von Baden Württemberg in der Gemeindearbeit tätig und weiß wovon ich rede. Heute allerdings kann ich mich mit der offiziellen evangelischen Kirche grundsätzlich nicht mehr identifizieren (wurde seit Jahrzehnten systematisch von links-grünen Kräften unterwandert und ideologisiert) und möchte daher diese evangelische/lutherische Kirche keinesfalls vorbehaltlos verteidigen. Mir geht es hier nur darum, den schon angeschlagenen Ruf einer einstmals stolzen bis rebellischen, aber meist bibeltreuen Kirche, nicht noch zusätzlich durch falsche Darstellungen/Unterstellungen weiter zu schädigen. Ich bitte Sie, dies in Ihren Berichten künftig korrekt darzustellen – vielen Dank!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.