“Sichere Ernte“ unter Polizeischutz in Itapuá

Naranjito: Die Operation “Sichere Ernte“ wurde in der eingangs erwähnten Stadt von Itapuá vorgestellt. Dabei sollen Polizeikräfte die Landwirte unterstützen und sichern.

In erster Linie werden Beamte der Nationalpolizei den Erzeugern landwirtschaftlicher Produkte, sowohl bei der Ernte als auch beim Transport auf den Feldern, Sicherheit bieten.

Der Innenminister Lorenzo Lezcano hat den Erlass genehmigt und wies darauf hin, dass die Präventionsarbeit der Nationalpolizei die Produktionsgenossenschaften schützen soll, da “zu der Erntezeit in der Vergangenheit Probleme auftraten und viele Siedler von Fakten betroffen waren, die durch Verbrecher ausgelöst wurden“.

In dem Einsatzplan der Operation werden eine große Anzahl von Polizeibeamten, Einsatzfahrzeugen und Motorrädern mobilisiert, um die Sicherheit in der Region zu gewährleisten.

Die Aktion “Sichere Ernte“ findet jedes Jahr statt, heuer unterstützt zusätzlich die Straßenpolizei (Caminera), um den Fahrzeugverkehr und den der Erntemaschinen besser in den Griff zu bekommen.

Lezcano hob hervor, dass die Operation 2017 erfolgreich verlaufen sei und die Siedler in Naranjito erneut diese für 2018 gefordert hätten.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Itapuá Noticias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.