Silva Facetti präsentierte Gesetzentwurf für den persönlichen Gebrauch von Cannabis

Asunción: Am vergangenen Donnerstagmorgen hat Senator Fernando Silva Facetti einen Gesetzentwurf zur umfassenden Regulierung von Cannabis vorgelegt, der die Freigabe von psychoaktivem Cannabis bis zu 1% THC vorsieht. Der Parlamentarier sagt, dass es um “ein neues Gesetz geht, dass den Zugang zu Cannabis regelt”.

Ihm zufolge sieht der Legislativvorschlag die Genehmigung des Anbaus und der Vermarktung zum ausschließlichen Zweck des Exports von Cannabis ohne THC-Grenzwerte vor, “unter strengen Sicherheits- und Rückverfolgbarkeitsbedingungen, was eine enorme wirtschaftliche Chance für das Land darstellen könnte”.

Der Punkt, der im Rahmen des Gesetzentwurfs zur umfassenden Regulierung von Cannabis zu Kontroversen führen könnte, ist, dass er vorschlägt, den Konsum von Cannabis für den persönlichen Gebrauch zuzulassen, zusätzlich zum Zugang zum Kauf mit ärztlicher Verschreibung, zum Selbstanbau von bis zu sechs Pflanzen und zu den Regulierungsparametern für den Anbau, die Produktion und den Handel.

“Der Gesetzentwurf ist das Rückgrat, das eine eingehende Debatte mit allen Sektoren eröffnet, um ihn zu verbessern, anzupassen und zu modifizieren”, erklärte der Senator, der auch die Möglichkeit offen ließ, dass Bürger, die an einem Beitrag zu dem Gesetzesvorschlag interessiert sind, ihre Bedenken und Vorschläge per E-Mail an fsilva@senado.gov.py senden können.

Es sei daran erinnert, dass letzte Woche eine öffentliche Anhörung über die Verwendung von Cannabis stattfand, bei der der Nutzen und die Vorteile erläutert wurden.

An der Veranstaltung nahmen auch Mitglieder der Organisation Mamá Cultiva teil, die darauf hinwiesen, dass sie zwar anerkennen, dass sie in Ermangelung eines Gesetzes zu ihrem Schutz gegen die Vorschriften verstoßen, dieses aber für Patienten wie ihre Tochter, die an Epilepsie leidet, unerlässlich ist.

“Wir können nicht weiterhin kriminalisiert werden, weil wir Marihuana anbauen, um die Gesundheit unserer Familien zu verbessern. Wir brauchen ein Gesetz, das die Forschung schützt und fördert”, sagte Cynthia Fariña von Mamá Cultiva seinerzeit.

Jedes Jahr am 7. Mai nimmt unser Land am “Globalen Marsch für Marihuana Paraguay” teil, der vor Ort von Mamá Cultiva organisiert wird.

Ziel ist die Legalisierung des Selbstanbaus für die medizinische Verwendung des Krauts, der freie Zugang zu Cannabisöl und die Erforschung seiner therapeutischen Eigenschaften.

Wochenblatt / Última Hora

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.