Situation im Fall der Familie Eisen angespannt

Die Situation der Familie Eisen in Mayor Otaño ist weiterhin angespannt, obwohl theoretisch die Gesetze ihr Eigentum schützen.

Mittlerweile verfolgen aber auch politische Ebenen den Fall und haben sich eingeschaltet. Der Abgeordnete Bernardo Villalba ist einer von ihnen. Die Gegner der Eisens versuchen mithilfe eines Gerichtsbeschlusses, der durch den Richter Emilio Gómez Barrios, in Minga Porá, Alto Paraná, unterzeichnet wurde, die Enteignung und Entschädigungen von Anbauprodukten weiter voran zu treiben.

Normalerweise darf aber die Nationalpolizei im Bezirk Capitán Meza diesen Beschluss nicht durchsetzen, denn dies ist nicht ihr Zuständigkeitsbereich. Es fällt mittlerweile auf, dass auch Parlamentarier sich der Sache annehmen, die Frage, ob zu Gunsten oder Ungunsten der Familie Eisen bleibt aber offen.

Quelle: ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Situation im Fall der Familie Eisen angespannt

  1. Ein neuer Akt in der Schmierenkomödie.
    Der Abgeordnete Bernardo Villalba ist ja mehr oder weniger als “Narco-Politiker” Weltweit bekannt..Da Wundert einen nichts mehr. Das erklärt auch das schmieren Theater,vom Richter bis zur Polizei!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.