So funktioniert das Schmieren in Paraguay

Das “Schmieren“ in Paraguay geht ganz einfach. Ein Video, das in den Beitrag eingefügt ist, zeigt die Praxis der Meinungsbildung. Ob das auch bei den Demonstrationen am 31. März der Fall war, sei dahingestellt. Einige behaupten das aber.

Lilian Samaniego hatte am 2. April 2017 erklärt, die Verfassungsänderung werde installiert. „Alles gehe seinen legalen Weg“, so Samaniego.

Sie warf den Gegner und Demonstranten vor, dass die “Liberale Partei 30.000 Guaranies pro Demonstrant bezahlt hätte“.

Es könnte ein Körnchen Wahrheit in der Aussage stecken, denn bei den Bürgermeisterwahlen wurden angeblich 100.000 Guaranies pro Stimme bezahlt. Von welcher Seite auch immer und ob das auch so wirklich ist, ist in dem Video nicht ersichtlich.

Posted by Fernando Ayala on Dienstag, 11. April 2017

Quellen: Wochenblatt / Facebook

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “So funktioniert das Schmieren in Paraguay

  1. Lieber Redaktion,
    Das ist eine Falschmeldung! Es kuraierte vor Wochen im Netz, man hatte es aber herausgefunden, das es ein Autohändler ist, der jährlich sein Dorf somit beglückwünscht!

    Viele Redaktionen haben darüber zunächst entsetzt berichtet aber dann kamen die entschuldigungen…

  2. Ich habe selber fotos wobei Politijer Geld oder Gut verteilen und die cedula von die leute in der hand halten…

    Als ich dieses video das erste mal sah habe mich auch geärgert aber es hat sich doch herausgestellt dass die sache anders lief.

  3. Ein Autohändler verteilt einfach so jedem Gs 100`000.–?
    fast nicht zu glauben, oder ?
    mit was Handelt er sonst noch?

  4. Das ist aber nett von diesem Autohändler einmal im Jahr, jedem der vorbei läuft, 20 USD in die Hand zu drücken. So als Autohändler scheint man ja nicht mal soo schlecht zu verdienen. Werde also nun meinen Beruf als investigativer Forumsartikelschreiber und Kampfpouster an den Nagel hängen – schade um meine beliebten und allseitig gerne gelesenen Postings – und werde Autohändler (Annahme aufgrund der zahlreichen äußerst positiv lobenden Antworten). Einfach kein Brot mit diesem Kommentare schreiben – mit Kommentare schreiben hat mir hat mir ja höchstens mal mein Chef Vladimir P. eine geschmiert, aber nun als Autohändler werde ich keinen schmieren, sondern das viele Geld selbst behalten. Aber vielleicht gehe ich mal in die PY-Politik und dann werde ich als gut verdienender Autohändler gerne schmieren – sofern mir Cartes das Geld dazu in voraus gibt.

  5. An manchen Orten kann mann sogar echt demokratisch wählen: nämlich zwischen 50000 Gs. oder einem billigen Plastikstuhl !

  6. Der Prozentsatz korrupter deutscher Politiker und Parlamentarier ist genauso hoch wie in Saudi Arabien, Syrien, Sudan, Tschad, Jemen, etc. – siehe Video https://youtu.be/aIPFcjVUwHU

    Nur der Deutsche hat’s nicht verstanden!

    Korruptionsfaschismus ist die Staatsform in Deutschland, nicht Demokratie!

    Faschisten verkaufen ihre Stimmen an den Höchstbietenden. Das deutsche Volk ist zu dumm, diese Verbrecher zu entmachten. Stattdessen lässt es sich austauschen gegen die Primitivsten, die die Welt kennt.

    Im BRD-Regime verkaufen korrupte Politiker ihre Stimme an den Höchstbietenden aus Industrie und Fremdstaaten zum Nachteil der BRD und des deutschen Volkes.

    Die einen zahlen Parteien zehntausende, teilweise Millionen Euro an Großspenden, andere schreiben an Gesetzentwürfen mit: Auf vielfältige Weise erhalten Lobbyisten indirekt oder direkt Einfluss auf politische Entscheidungen.

    Geheimer Lobbyismus: Bundesregierung hält Tausende Lobbyisten-Papiere unter Verschluss
    abgeordnetenwatch.de/blog/2016-11-24/ministerien-halten-tausende-stellungnahmen-von-lobbyisten-unter-verschluss#pk_campaign=nl20161127

    Neue Großspenden: Evonik zahlte CDU und SPD je 90.000 Euro
    abgeordnetenwatch.de/petitionen/unternehmensspenden-verbieten#pk_campaign=nl20161127

    Kaufe Heiko Mass und andere korrupte Politiker zum Sonderpreis!
    lobbycontrol.de/2016/11/spd-sponsoring-skandal/

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.