Spanische Fluggesellschaft schlägt Direktverbindung Asunción – Madrid vor

Asunción: Die spanische Luftfahrtgesellschaft Air Europa präsentierte heute der paraguayischen Regierung das Projekt einer Direktverbindung zwischen Asunción und Madrid mit einer Investitionssumme von 121 Millionen Dollar auf drei Jahre verteilt.

Der Vorschlag den sie Spanier unterbreiteten beinhaltet zwei Flüge wöchentlich, die Paraguay direkt mit Europa verbinden, eine Flugstrecke die seit 25 Jahren nicht mehr geflogen wird.

„Obwohl die Anfänge ständig schwierig sind nehmen wir an eine gute Verbindung vorzuschlagen, die beide Länder noch mehr zusammenrücken lässt als sie schon sind“, sagte Carlos Belda, Geschäftsführer von Air Europa in Argentinien.

Seit 2012 verbindet Air Europa Bolivien mit Spanien und seit vergangenen Juni auch Uruguay. Und weiterhin ist das Unternehmen auf Expansionskurs mit den gleichen Angeboten. Die Flugzeuge, die bei den Verbindungen zum Einsatz kommen sind Airbus 330-200 und Airbus 330-300.

Air-Europa-Líneas-in-flight

Dank der Hilfe der paraguayischen Diplomaten in Spanien konnte das Projekt zeitnah dem neuen Präsidenten Präsidenten vorgestellt werden. In Uruguay vergingen zwischen dem ersten Treffen mit Regierungsvertretern und dem ersten Flug nur 5 Monate, was Hoffnung aufkommen lässt.

In einem Jahr würden demnach 96 Direktflüge zwischen der spanischen und der paraguayischen Hauptstadt zustande kommen. „Für die Cartes Regierung ist dieses Projekt von großer Wichtigkeit, was aufzeigt, dass volle Unterstützung vorhanden ist“, sagte Juan Afara, Vizepräsident des Landes.

(Wochenblatt / Hoy)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Spanische Fluggesellschaft schlägt Direktverbindung Asunción – Madrid vor

  1. Hoffentlich wird einmal ein solches vorgestelltes Prokekt auch in die Tat umgesetzt. Uruguay hat keine solche Bürokratie wie Paraguay. Dort sitzen in den Ämtern Personen die was von der Sache verstehen und keine Staatsparasiten wie in Paraguay, die kaum lesen und schreiben können und nur durch ihre politische Unterwürfigkeit den Job bekommen haben. Hier kann sich die neue Regierung beweisen ob sie offen für jedermann ist oder immer noch bestimmten Gruppen ihre Pfründe absichert.

  2. Hallo Asuncion
    ihr Wort in Gottes Gehörgang….
    leider sind nach den vielen angekündigten, aber nie
    stattgefunden vorherigen Aktionen Zweifel berechtigt.

  3. Was ist eigentlich aus der Absicht von IBERIA geworden, direkt nach ASU zu fliegen ?

    Ist doch noch gar nicht soooo lange her, dass dieses Vorhaben angekündigt wurde …..

  4. Möglicherweise wird der interne Flugverkehr durch die TAM (Transporte aero militar) wieder eingeführt. Die TAM hat früher verschiedene Ziele im Landesinneren angeflogen. Man denkt jetzt wieder laut darüber nach und es liegt im Bereich des Möglichen. Das Revolutionierende daran wird sein, dass die Tarife für die Bevölkerung erschwinglich sein werden, so wie es früher auch war.

  5. offensichtlich scheint sich was zu bewegen, heißt, Paraguay kehrt zurück in die Welt. Der Markt ist da, seit Jahren. Die TAM hat das bisher ausgenutzt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.