Straße des Glaubens wird umgesetzt

Villarrica: Die symbolträchtige Straße des Glaubens, die von Tausenden von Pilgern aus dem ganzen Land genutzt wird, um die Jungfrau in Itapé aufzusuchen, wird neben dem Glauben auch zum Fortschritt für alle Bewohner der Region, denn die Asphaltierung der Route hat begonnen.

Das Ministerium für öffentliche Arbeiten und Kommunikation (MOPC) begann mit Asphaltierungsarbeiten von etwa 17,127 Kilometern Länge auf der Straße des Glaubens, die Villarrica mit Itapé verbindet und eine schnelle Verbindung zwischen beiden Städten darstellt. Darüber hinaus wird die Straße Tausenden von Gläubigen zugutekommen, die diesen Weg jeden Dezember nutzen, um eine Pilgerreise zu der Jungfrau del Paso zu unternehmen, die sich im Naturschutzgebiet am Ufer des Flusses Tebicuarymí in Itapé befindet und an der derzeit auch eine Kirche gebaut wird.

Die historischen Arbeiten erfordern insgesamt eine Investition von fast 40 Milliarden Guaranies und werden von der Firma Tocsa S.A. ausgeführt, die vom MOPC finanziert wird. Das Projekt muss in einer Frist von 540 Tagen ab dem 5. August fertiggestellt sein.

An den Ufern des Flusses Tebicuarymí in Itapé wird auch ein imposanter Bau der künftigen Basilika für das Heiligtum der Jungfrau durchgeführt, der derzeit einen Fortschritt von weniger als 30% aufweist und eine Fläche von etwas mehr als 1.950 Quadratmetern umfassen wird. Die Arbeit ist dank der verschiedenen Spenden von Freunden und Pilgern aus dem ganzen Land entstanden.

Bauingenieurin Gloria Mercedes Torres Santos setzt das Vorhaben um, die mitteilte, dass die Arbeiten an der gesamten Stahlbetonkonstruktion der Kirche mit vier Säulen, Atriumdach, Glockenturm und seitlichen Emporen derzeit abgeschlossen sind. Der Hauptaltar und die Terrasse mit Blick auf den Fluss sind derzeit in Bau. Die Basilika ist für die Unterbringung von etwa 1.200 Personen vorbereitet. Insgesamt würde die Arbeit etwas mehr als 5 Milliarden Guaranies kosten.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Straße des Glaubens wird umgesetzt

  1. Merkels Milliarde für Indien

    Phänomenal. Das ist wie beim Kochen: Stehst 540 Tage in der Küche um 17,127 Kilometer 2 cm Schokoladenüberzug zu machen und nach 14 Tagen oder dem ersten Regen, je nachdem was zuerst eintrifft, hast das alles aufgegessen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.