Sturmschäden und Stromausfälle

Viele Einwohner sitzen im Dunkeln. Der Sturm und die Gewitter heute Nacht richteten große Schäden an. Alto Paraguay und Guairá sind am meisten betroffen.

In Fuerte Olimpo rissen starke Winde Stromleitungen ab, sogar Hagel kam in vielen Bereichen vor. Im ganzen Departement fiel seit 05:00 Uhr der Strom aus.

In Ybycuí, Departement Paraguarí, begann es um 02:30 Uhr stark zu regnen. Hier scheint sich aber im Moment das Wetter schon zu verbessern. Gewitter treten nur noch vereinzelt auf aber es wird weiterhin Niederschläge geben. Laut dem Regenmesser vom Ministerium für öffentliche Bauten und Kommunikation (MOPC) in Acahay sind in der Nacht 37 mm Regen gefallen.

Viele Bereiche im Departement Guairá sind ohne elektrische Versorgung. Gegen 03:00 Uhr kam das Unwetter auf. In Paso Yobai, San Augustin, der Kolonie Independencia, Troche und Capii sind Tausende Kunden von den Stromausfällen betroffen. Bis jetzt sind alle Schäden noch nicht bezifferbar, das dürfte wohl erst im Laufe des Tages klar werden.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.