Süßer die Ostereier nie klingeln

Asunción: 3 Wochen vor Ostern steigen die Preise der Zutaten für Grundnahrungsmittel stark an, was darauf hindeutet, dass die Kosten der Produkte mit dem Herannahen der Feiertage für die Bürger immer teurer werden.

Der Leiter von der Verbraucherschutzbehörde Sedeco, Juan Marcelo Estigarribia, erklärte, dass “im Allgemeinen ein Preisanstieg von 7% bei verschiedenen Produkten des grundlegenden Familienkorbs zu verzeichnen ist. In diesem Sinne wird die Variation nach oben von den Produkten beobachtet, die für die Karwoche gebraucht werden, wie z B. Maismehl, Milch, Butter usw.

Er erklärte, dass Sedeco in der entsprechenden Woche von Montag, dem 6. März bis Freitag, dem 10. März 2023, Preiserhebungen “von 60 Produkten, die aus dem Grundnahrungsmittelkorb stammen, in verschiedenen Supermärkten der Hauptstadt und des Departements Central genommen hat“.

„Wir fanden die Preise etwas teurer als in der Vorwoche, es gibt einen Anstieg bei vielen Artikeln. Von 60 Produkten sind 44 teurer und nur 16 billiger gewesen“, fügte Estigarribia hinzu.

Er betonte, dass “der Anstieg hauptsächlich bei Eiern (16 %) und Maismehl zu beobachten ist. Bei letzterem liegt der teuerste Preis bei 11.450 Gs. pro kg. Paraguay-Käse kostete der billigste 31.250 Guaranies pro kg, während für den teuersten 42.000 Guaranies pro kg zu bezahlen waren.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen