Tag der Freundschaft mit 11 Toten

Der Tag der Freundschaft am gestrigen Samstag hinterließ 11 Tote durch gewaltsame Umstände. Kausal verantwortlich waren Verkehrsunfälle, Totschlag und Morde.

Bei Unfällen im Straßenverkehr starben fünf Menschen, drei waren Motorradfahrer. Die Transchacoroute stand dabei im Fokus. Des Weiteren passierten fünf Mordtaten, eine weitere Person starb, als sie von Unbekannten zusammengeschlagen wurde, laut den Berichten aus der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit der Polizei.

31 Personen sind im Rahmen von Auseinandersetzungen vorläufig festgenommen worden, 50 Menschen sitzen in Untersuchungshaft. Bei vielen Zwischenfällen war Alkohol im Spiel. Die Polizei sprach von einem “ereignisreichen“ Freundschaftstag.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Tag der Freundschaft mit 11 Toten

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.