Temporäre Fahrerflucht

Hohenau: In der Nacht von Samstag zu Sonntag wurde eine junge Deutsche Opfer eines schweren Verkehrsunfalles. Ein Mann, der mit seinem Auto die 25 Jährige überfuhr, flüchtete vom Tatort und ließ die Frau sterben. Später stellte er sich.

Heidy Fensterseifer war gegen 03:00 Uhr mit dem Moped der Marke Taiga von Hohenau in Richtung Encarnación unterwegs, als sie auf Höhe von km 39 von einem Auto erfasst wurde. Der Fahrer, anscheinend unter Schock, floh zu Fuß und ließ seinen Toyota Allion rund 1,5 km vom Unfallort zurück. Ob der Frau noch zu helfen gewesen wäre ist unklar.

Nachdem die Polizei und die Feuerwehr am Unfallort eintrafen, stellte sich auch Christian Giménez (34) beim 12. Kommissariat und gestand seine Beteiligung ein. Ein Alkoholtest bestätigte die Befürchtung. Giménez war angetrunken.

Wegen der hohen Geschwindigkeit mit der das Auto auf das Motorrad traf wurde das Opfer weit vom Unfallort gefunden. Der Gerichtsmediziner stellte schwere Kopfverletzungen als Todesursache der aus Obligado stammenden Frau und jungen Mutter fest.

Wochenblatt / Itapúa Noticias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Temporäre Fahrerflucht

  1. Und? Sitzt der Täter zwei Jahre danach noch im Gefängnis oder schon wieder draußen? Bei einem solchen Unfall dächte ich nicht einmal im Trauma daran nicht zu helfen und einfach davon zu fahren. Dazu noch alkoholisiert.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.