Tödliches Grillfleisch

Hernandarias: Ein Stück Grillfleisch führte dazu, dass ein Mann beim Abendessen ums Leben kam. Trotz schneller Erster Hilfe konnte die Tragödie nicht verhindert werden.

Osvaldo Villamayors Familie (42) hatte am Dienstag den Grill in seinem Haus im Stadtviertel Fatima von Hernandarias angeheizt und bereite das Abendessen vor. Es war ungefähr 19:00 Uhr, als seine Familie um den Tisch saß.

Aber sobald sie zu essen anfingen, würgte Villamayor an einem Stück Fleisch und begann sich schlecht zu fühlen, was alle Anwesenden in Aufregung versetzte.

Er versuchte zu husten, während einige ihn packten, um ihm zu helfen und ihn auf den Rücken schlugen, aber die Versuche waren erfolglos.

Als die Situation prekärer wurde, weil sich die Situation des Opfers verschlimmerte, holte Arnaldo Fariña Montiel, Onkel von Villamayor, ihn in seinem Auto ab und fuhr ihn in das Bezirkskrankenhaus von Hernandarias.

Es war jedoch zu spät, denn Villamayor kam ohne Lebenszeichen im Krankenhaus an.

Die Gerichtsmedizinerin Ramona García führte eine Autopsie durch und diagnostizierte einen “Herzstillstand“ als wahrscheinliche Todesursache.

Staatsanwältin Natalia E. Montanía intervenierte in dem Fall und ordnete die Übergabe der Leiche an die Verwandten an.

Wochenblatt / Radio Capital / Extra

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Tödliches Grillfleisch

  1. Zähes Fleisch wie eine Schuhsohle, gepaart mit unbändigem Heißhunger und unappetitlichem Verschlingen von großen Brocken ist schon so manchem im Halse stecken geblieben. Habe deshalb hier so manchen Zeitgenossen am würgen oder gar kurz vor dem ersticken gesehen. Guten Appetit!

  2. Die Gerichtsmedizinerin Ramona García führte eine Autopsie durch und diagnostizierte einen “Herzstillstand“ als wahrscheinliche Todesursache.
    Ich will ja nicht zu den „Erbsenzählern“ gehören, aber diese Diagnose??? Man liest sie immer wieder.
    Wird jemand erschossen, erstochen, oder fällt jemaand vom Baum und bricht sich das Genick – ja dann tritt auf jeden Fall auch letztendlich HERZSTILLSTAND ein.
    In diesem obigen Fall dürfte es sich aber doch um ERSTICKEN gehandelt haben. Es fehlte lediglich noch die seit einiger Zeit in Mode gekommene Phrase „…en un momento raro…“

  3. Das passiert, bei den “ Schuhsohlen“ hier und wenn man dann noch kaum Zähne im Mund hat, schluckt man schnell einen großen Happen über, weil man nicht beißen kann. Logische Folgerung ist, das Herz bleibt auch stehen ohne “ Sauerstoff. Daraus die Schlußfolgerung der „Medizinerin“, Herzversagen, es liegen ja schließlich keine Würgemale am Hals vor, was ein Ersticken ausschließt.

  4. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    Hoert sich etwas nach Joseph Mengele an der auch „Herzstillstand“ diagnostizierte wenn die Opfer an seinen Versuchen rangekratzt waren.
    Hiesige lieben das zaehe Sohlenfleisch solange es nur von Fett und Blut trieft. Je fettiger das Fleisch je mehr lieben sie es vor allem nur 25% durchgegart und 75% roh – das ist was leckeres fuer die allgemeine Bevoelkerung. Halb Sushi und von aussen etwas angegart mit etwa 45%igem Fettgehalt vom Ganzen, das ist ne Gaumenfreude fuer den Lokalen.
    Die Zaeheit uebersteht man dann mit 2 Biere pro Stueck Fleisch. Nichtsdestotrotz sorgen ja die Schlachthoefe fuer die gute Konsistenz des Fleisches mithilfe von Chemikalien, Fleischkleber, Saeuren und Basen. Ich nehm an auch Wassereinspritzgeraete sind heute nicht mehr ganz unbekannt um das Gewicht zu erhoehen, die Zaeheit etwas durch Durchloecherung zu verringern (eventuell werden „Weichmacher“ dem Wasser beigemischt) und der Antibiotikagehalt tunlichst verschleiert wird.
    Wie auch der Schlachthof Neuland fuer 90 bis 120 Tage fuer Russland gesperrt wurde wegen Antibiotikagehalt. Da muessen durchaus Viehzuechter besorgt um jedes Rind sein wenn die Antibiotika spritzen denn beim Nelore oder Brahman braucht man das ja nie da diese gegen jede Krankheit reisstent gezuechtet wurden. Ich zumindest spritze nie Antibiotika keinem Rind – wenns krank ist hats sowieso was wogegen kein Kraut gewachsen ist (normalerweise hilft Antibiotika auch nichts) und ist eben dazu bestimmt „den Weg allen Fleisches zu beschreiten“.

    1. Ja, mit dem Wassergehalt ist das solche Sache. Versuche mal Jamonada anzubraten .-) —- da spritzt dir das Wasser nur so um die Ohren. OK, war ein dusseliger Versuch, dachte aber, so kriege ich etwas Geschmack rein. Ging aber gar nicht zu braten,, weil im nu mehr Wasser als Fett in der Pfanne war….

    2. Kuno, ich weiß nicht wo Du lebst, aber in meiner Gegend, isst keiner rohes Fleisch. hier zählt nur “ totgrillen“, ich mag es auch lieber Medium, nicht ganz schwarz, in der Mitte noch etwas Flüssigkeit. Die Paraguayer grillen das Zeug, bis es wirklich nicht mehr atmet und ungenießbar wird weil hart wie ein Brett. Du scheinst unter Vampiren zu leben, hier will keiner auch nur einen Tropfen Blut sehen oder gar rohes Fleisch. Entweder lebst Du nur in Deiner “ Traumwelt“, oder Du bist völlig an der Realität daneben. Zieh Dir nicht soviel Schwachsinn über Youtube rein, sagte ich auch schon mal.

  5. Mit 7 bis 11 Uhr täglich Grundschule abgeschlossen hat diese Gerichtsmedizinerin Ramona García aber nicht einmal schlecht geraten, was die Todesursache sein könnte. Man gibt sich hierzulande mit allem zufrieden, was den Landesüblichen IQ-Durchschnitt von 82 erreicht. Für manche reicht es sogar zum Gurkenanbau und um ein Streichholz auf der richtigen Seite zu halten.

  6. Schade, dass man sich nicht so schnell an seinen Wörtern und Aussagen verschlucken kann. Armselige *************** seid ihr. Wenn alles klappt, werdet ihr euch bald gegenseitig töten um ein zähes, aufgespritztes Stück Fleisch essen zu dürfen. Ihr ***** mich an und schämen muss man sich. Ich weiss wieso die Paraguayer die Alemanes nicht mögen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.