Trotz eines Millionen-USD-Vertrags lange Wartezeiten bei den Ausweisdokumenten

Asunción: Obwohl ein aktueller Vertrag mit einem Unternehmen zur Optimierung des Systems der Identifizierungsabteilung besteht, berichten Bürger, dass erst nach einen Monat nach der Antragsstellung Ausweisdokumente ausgestellt werden.

Im Dezember 2017 hatte das Innenministerium einen Vertrag über mehr als 30 Millionen US-Dollar für die Ausstellung elektronischer Personalausweise (Cedulas) unterzeichnet, der jedoch erst im vergangenen Jahr nach mehreren Nachträgen und sogar einer Empfehlung des Generalkontrolleurs der Republik umgesetzt wurde, nachdem es zu einem Abbruch des Verfahrens wegen Anzeichen von Unregelmäßigkeiten kam.

Den Zuschlag für die Ausschreibung erhielt das paraguayische Electronicos Documentos Consortium (CDE), bestehend aus dem französischen Unternehmen Gemalto und dem paraguayischen Unternehmen Solnet.

Ziel dieses Vertrags war es, die Ausstellung von Ausweisdokumenten zu beschleunigen. Allerdings sieht die Realität heute anders aus, wie aus unzähligen Beschwerden von Benutzern hervorgeht, die sich an die Identifizierungsabteilung wenden.

In diesem Zusammenhang gab Kommissar León Almirón, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Identifizierungsabteilung, gegenüber dem Radiosender Universo 970 AM zu, dass es Probleme mit dem System des internationalen Unternehmens gebe, insbesondere wenn es um die Meldung von Fehlern gehe, deren Lösung einen langen Prozess in Anspruch nehme.

Er betonte auch, dass sie sich derzeit in der angeblichen “Hochsaison“ befänden, was das Problem der ständigen Stromausfälle im Bereich der Identifizierungsabteilung in Asunción noch verschärfe.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Trotz eines Millionen-USD-Vertrags lange Wartezeiten bei den Ausweisdokumenten

Kommentar hinzufügen