Türke wegen Mordes gesucht

Lambaré: Die Nationalpolizei fahndet nach dem türkischen Staatsbürger Huseyin Bektas (46) im Grenzgebiet zu Brasilien, genauer gesagt in Ciudad del Este. Er wird wegen des mutmaßlichen Mordes an dem chinesischen Staatsbürger Shian Jui Lu (42) gesucht.

Das blutige Ereignis fand am 13. April in einem Appartementhaus von Lambaré statt. Den Nachbarn zufolge hätten sich Lu, der Besitzer von dem Anwesens und Bektas schon des Öfteren gestritten.

Am Freitag, den 13. April, erschien der Türke betrunken in dem Miethaus und stritt mit dem Chinesen über ausstehende Mietforderungen bis Bektas auf einmal eine Pistole zog und Lu mit fünf Schüssen niederstreckte. Er starb sofort.

Nach der Tat packte der Türke seine Habseligkeiten in der Wohnung und floh, offenbar mit einem Bus, nach Ciudad del Este. Dort soll er sich angeblich verstecken.

Beamte aus der Mordkommission von Asunción suchen den Verdächtigen in der Hauptstadt von Alto Paraná, der von einigen seiner Landsleute beschützt werden soll.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.