Typisch Paraguay

Asunción: Einige haben es kommen sehen und nun traf es heute ein. Neue Tarife bei den Pässen und anderen Zertifikaten führten zu einem Chaos auf der Behörde für Identifikationen.

Verursacht wurde das Durcheinander durch das Computersystem. Es war noch nicht richtig auf die neuen Gebühren umgestellt worden. Kommissar Saturnino Villalba, Leiter für die Administration der Identifikation im Departement Central, sagte, dass das System derzeit nicht funktionieren würde weil die Tarife aktualisiert werden müssen. Techniker seien aber dabei, diese Anpassungen vorzunehmen.

Ab heute, stiegen unter anderem, die Gebühren für einen paraguayischen Pass von 171.500 Guaranies auf 192.000 Gs. Die Kosen für die Cedula bleiben bei 8.500 Guaranies. In etwa von 2.000 Personen am Tag werden Dokumente im Rahmen der Identifikation in der Behörde ausgestellt oder weiter verarbeitet.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Typisch Paraguay

  1. Asynchroner Transfer Modus

    Antworten

    Aha, das System funktionieren derzeit nicht, weil die Tarife aktualisiert werden müssen. Diese pösen Tarife auch. Die Leiter für die Administration der Identifikation im Departement Central kann also nichts dafür und sollte 17 statt nur 16 Monatlöhne pro Jahr erhalten. Die Gebührenerhöhung für einen paraguayischen Pass von 171.500 Guaranies auf 192.000 Gs., ca. 3 Euro, wird wohl zu einem Rückgang der Zahlungsmoral der Einwohner bei der Städtischen Müllabfuhr führen. Diesen kann man auch mit Kostenpunkt ein Streichholz selber an einem Straßenrand recyclen.

  2. Bei Updat’s kann immer mal was passieren das muss nicht unbedingt an den Mitarbeitern liegen.
    Bei SAP passiert das auch das nichts mehr lauft!
    Die Preise für den Pass/Cedula sind für uns moderat. Die Unterschicht kratzen schon die drei Euro mehr , sie müssen sie erst mal haben bevor sie die Ausgeben.Auch wenn sich man hier lustig macht, das ist so!

  3. Ich denke, die Menschen die einen Paraguayischen- Pass brauchen, die haben auch das nötige Geld, die anderen reisen eh nur mit der Cedula, ins Nachbar Land.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.