Um die deutsche Tradition zu wahren – das Oktoberfest SanBer 2012

San Bernardino: Das Oktoberfest kommt zurück in die 1881 gegründete Gemeinde, die zudem über die erste Brauerei des Landes verfügte. Das emblemische Fest findet am 27. Oktober ab 19.00 Uhr im Country Club des Urlaubsortes statt.

Die Kammer für Handel und Tourismus sowie die Stadtverwaltung organisieren diesen Event, der auch vom Tourismussekretariat als wichtig deklariert wurde.

Mit der Absicht die deutsche Tradition zu wahren, die in dem Ort nach wie vor zu spüren ist wird das Fest organisiert bei welchem Musik, Fassbier und viele leckere Speisen angeboten werden. Der Eintrittspreis beträgt 40.000 Guaranies pro Person.

“Das Fest wird auf zwei Tanzflächen stattfinden, die eine traditionell mit “Den lustigen Musikanten” sowie einer Tanzgruppe aus der Kolonie Independencia und die andere etwa popiger mit DJ Juan José Salerno”, erklärt Handelskammer-Präsident Gert Grimm.

Der Gast der in der schönsten Tracht zum Fest erscheint hat die Chance ein Preis am Ende des Festes zu gewinnen. Für mehr Informationen kontaktieren sie bitte Gert Grimm unter 0983 768 858.

(Wochenblatt / SanBer 365)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Um die deutsche Tradition zu wahren – das Oktoberfest SanBer 2012

  1. So etwas wie bei diesem Oktoberfest habe ich noch nirgendwo erlebt!
    Mal abgesehen von den 40.000 Gurani Eintrittsgeld pro Kopf egal ob Kind oder Erwachsener und das fuer einen Stromausfall kein Generator da war, das der Tanzboden bei der Band (Die war echt gut!), eine einzige Stolperfalle war, fand ich es eine echte Sauerei, dass ein kleiner Brahma-Mafioso uns Gaesten vorschreibt, dass es beim Oktoberfest kein Deutsches Bier gibt, sondern nur diese Brahma_Pisse. Es gab Unternehmer, welche deutsches Bier verkaufen wollten. Denen wurde es aber vom Veranstalter (geschmiert vom Brahma_Mafioso) verboten. das finde ich eine absolute Sauerei! Dieser Brahma Konzern versucht schon seit Generationen Bier zu brauen, aber scheinbar sind sie nicht in der Lage, ueber das Heineken Niveau hinaus zu kommen.
    Ein Oktoberfest ohne Deutsches Bier – darueber haben sich auch Paraguayer sehr gewundert!
    Einen Dank an dieser Stelle an Ela und ihr Team, welche mit Weisswurst vom Aggensteiner und geiler Sschweinshaxe und sogar echten bayrischen Senf und leckeren Brezeln fuer Oktoberfestfeeling sorgten.
    Aber das naechste Oktoberfest in Sanber sollten wir ohne diesen ******* organisieren!
    Vielleicht etwas kleiner – aber dafuer feiner!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.