Urlaubsgeld statt Medikamente

Asunción: Der Gesundheitsminister beantragte gestern schnell noch eine Reprogrammierung seines Hauhaltes zugunsten seiner Angestellten. 7,7 Millionen US-Dollar fließen nun an die Strände anstatt in den Kauf von Medikamenten.

Julio Mazzoleni will gut dastehen. Weil sein Ministerium nicht über eine Kategorie zur Ausbezahlung von Urlaubsgeld verfügt, so wie es andere Ministerien haben, musste er etwas verschieben, damit es doch noch klappt. Jetzt werden 26.482 Angestellten jeweils 1.607.355 Guaranies Urlaubsgeld gezahlt.

Die Abgeordnete Celeste Amarilla vom Haushaltsausschuss erkennt darin keine Logik. “Die Einrichtung eines Platzes in der Intensivmedizin kostet 61.000 US-Dollar. Dafür ist nie genügend Geld vorhanden und jetzt zahlt man 7.721.224 US-Dollar für Urlaubsreisen. Das ist total verrückt“, sagte sie. Sie will Minister Mazzoleni in den Senat vorladen, damit dieser seine Pläne logisch begründet.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

13 Kommentare zu “Urlaubsgeld statt Medikamente

  1. @Franz Brandwein
    Einen iMac vom Apfel solltest du dir nicht antun in Paraguay beim representante zu erstehen. Es kommt eventuell billiger sowas bei Ebay oder Amazon zu erstehen. Erstaunlich aber wie teuer Amazon in der letzten Zeit geworden ist – das lohnt sich bald nicht mehr da was zu kaufen.
    Siehe hier eine 100%iger Preisdifferenz desselben Geraetes vom Represenanten in Paraguay und Ebay (online kauf).
    Paraguay: 2089 USD https://www.dell.com/py/p/g-series-17-7790-laptop/pd?oc=la_g717vu_i7n16125670w10s_1703d_p&model_id=g-series-17-7790-laptop
    Ebay: 1099 USD https://www.ebay.com/itm/Dell-G7-G7790-7152GRYCore-i7-9750H-2-6GHz-1TB-256GB-SSD-16GB-RAM-15-6-RTX-2060/293340279778?epid=3034621070&hash=item444c7173e2:g:sikAAOSwPkhd1U6P
    Duerfte dasselbe Produkt sein. Beim Ebay Kauf muss man allerdings noch rund maximal 100 USD fuer import, Zoll, steuern und Transport bezahlen.
    Bei Amazon ist dieselbe Maschine „herabgepreist“ rund 1650 USD.

  2. !607355 Gs. Urlaubszuschlag reicht fuer ein kleines Familien Besaeufniss! Was soll diese Geld fuer einen Platz auf der Intensivmedizin… wenn es keine „richtig“ausgebildete Aerzte gibt! Merke gekaufte Doktortitel enthalten keine Intelligenz, nur ein Papierfetzen

  3. Scheint als ob diese Abdo-Regierung es schlimmer treibt als Cartes es je trieb. Den Mennonitenkooperativen wird immer mehr die steuerliche Kandare angelegt, wo die Staatsbediensteten feiern.
    In laendlichen Gebieten gibt es immer mehr eine Stadtflucht – die Arbeitnehmer verlassen die laendlichen Zonen als Arbeitnehmer und ziehen in die Ballungszentren des Chaco (Filadelfia, Loma Plata, Neuhalbstadt, und angrenzende Lateinersiedlungen an der Autobahn) da sie da mehr bezahlt bekommen und „im Schatten unter Dach““arbeiten“ koennen in Bureaujobs, etc oder leichte Handwerkerjobs wofuer man dann gross abkassiert.
    Das alles geschieht m.E. deshalb weil die Ballungszentren einen immer groesseren Zufluss an staatlichen Geldern erleben und in saus und braus leben. Ich meine, das passiert ja in Deutschland auch so das in ganzen Doerfern 50% der Haeuser verlassen sind und verfallen.
    Wieso verfallen Deutschlands Dörfer? Landflucht in Deutschland https://www.youtube.com/watch?v=RqM5O2YbyyA

    1. Kuno, Du vergisst das Cartes die Fäden zieht und Abdo nur eine Marionette ist, wenn er mal aus dem Hintern von von Cartes gekrochen kommt. Klar er als Presi, muss den Kopf hinhalten aber Cartes steuert alles. Die Landflucht von den Dörfern liegt daran, weil auf dem “ Land “ wenig Verdienstmöglichkeiten sind. Auch in Europa will die Jugend nicht mehr körperlich arbeiten, alle wollen eine Stelle, im Amt ( Behörden, Bank) wo man wenig tun muss, schon garnicht körperlich, sicher ist und Geld bekommt. Europa schreibt, es fehlen Fachkräfte an allen Ecken und Enden, warum muss man “ Fachkräfte“ aus Indien oder Afrika oder sonst woher importieren nur um die Einwanderungspolitik zu rechtfertigen und weil die Jugend heute in Europa zu Faul ist zu arbeiten. Die Leute die arbeiten werden mit hohen Steuern belastet, während die Einwanderer und Hartz4 Empfänger alles gratis bekommen und sogar ernst genommen werden, wenn diese eine Anzeige machen gegen ein “ Rassist“. Macht aber der “ Rassist“ eine Anzeige, gegen einen oder mehrere Gäste von Merkel, bekommt man zur Antwort, diese Leute haben eine andere Mentalität die man respektieren muss. Somit sind wir wieder hier in Py, alle fordern Respekt, haben aber keinen vor nichts und niemanden.

      1. Ja. Auf dem Land gibt es quasi gar nichts und daher in die Stadt. Trotz allem gibt s zumeist gar keine Arbeit von der man wirklich leben könnte oder mit der man sich sein Leben organisieren kann. Daher bleibt auch nichts anderes übrig als Beamter zu werden. Das eine bewirkt das andere.

        1. Zardoz, Du hast teilweise Recht, Arbeit gibt es auf dem Land und auch in der Stadt mehr als genug. aber keiner will wirklich arbeiten, das gilt hier, in EU oder sonst wo. Ob man davon leben kann ist die andere Seite der Medaille. Aber irgendwer muss auch diese Arbeiten erledigen, Beamte produzieren nichts, die “ fressen“ nur.

        2. Ja. Das ist als Eingewanderter schon schwer im Paragauy einen Lebensunterhalt zu finden. Einerseits gibt es alles was das Herz begehrt zu überteuerten Preisen ins Asuncion (Mode, Instrumente, Mac…). Daher muss man sehr viel Plata mit ungewissem Ausgang investieren und das Business von Grund auf richtig aufziehen (Verkauf). Dienstleistungen im Ingenieur-Berufen als Selbständiger sind nicht gefragt bzw. da kommt man bei den Großfirmen ohne Amigos nicht rein. Dienstleistungen wie Haardieb, Bäcker, Fleischer- Wurstler kann funktionieren, sollte aber dann nicht zu dolle investiert werden, weil dann kommt kein Schwein, weil es zu caro aussieht. Bleibt noch die zweimillionste Erstübernachtungsmöglichkeiten für Einwanderungswillige, denen man noch viel Zusatzdienstleistungen wie Papiere, Dunkelweißgeldüberweisungen, Meerschweinchen, Auto, Frau, Grundstück/Haus etc. uneigennützig vermitteln kann. Am sichersten ist die monatliche Rente in Euro, da hat man viele viele Amigos. In der Regel gibt es so viele Selbständige (Bastler, Alleskönner, Müllgebühreinsparer) hierzulande, dass man sich gegenseitig das Wasser abgräbt.
          Ist nicht einfach hier, viele Lebensmittel sind teuer, Steuern billig, aber noch zu teuer, für das Nichts, was der Staat leistet, außer Amigos Löhne auszuzahlen. Billiger Hausbau bleibt billiger Pfusch. Da muss man etwas davon verstehen vom Hausbau und das richtige Material und Bauweise dem Alleskönner mitteilen, sonst bastelt er das so, wie er es immer gebastelt hat und das will man als Europäer eigentlich nicht haben, dass die Farbe abblättert, sobald er für die Kinderarbeit seine Plata in Händen hält.
          Thesis: Zu teuer für das, was das Land bietet. Auf das Geld, was man mitbringt ist sehr sehr gut acht zu geben. Das Zinsniveau der Cooperativas war auch schon üppiger als heute.
          Habe jedoch schon gelesen, dass man es in Paragauy mit Gürkli plücken weit bringen kann. Als sechsfacher Gürkli Plückli kannst dir dann sogar sechs Streichhölzer pro Woche leisten. Und dies sogar noch ab Mitte bis Ende Monat. Dann gehörst schon zu den Vermögenden hierzulande.

          1. und in diesem Paradies ist Alki Franzbrandwein mit seinem Fase Bock sooo glücklich, das er jeden Tag, jede Nacht mit sein klein „gürkli“ in Hand, darüber allen berichten muss.

          2. Kurze Frage:
            “ Warum gehen Sie nicht wieder zurück nach Deutschland wenn in Paraguay alles Sch**** ist??

          3. Fritz Schweizer Ilustrierte alias Franz Brandwein

            @Erich Bunte, nein, warum fragen Sie? Sind Sie nicht wieder in Deutschland nachdem das mit den holen Seifen und dem Koks im Paragauy nicht geklappt hatte vor Jahren (vlg. Post von @Martin, der Sie noch von damals zu kennen scheint). Nein, mit Drogen habe ich nichts zu tun, weil mir die Opfer und Angehörigen leid tun, ich Geld auch mit ehrlicher Arbeit verdienen kann und ich eben gewissen Ex-PY-ler auch in Deutschland nicht begegnen möchte. Noch Fragen? Nur zu! Bitte, gerne geschehen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.