UTV Fahrer wurde wegen Todschlags angeklagt

Arroyos y Esteros: Auch wenn der Staatsanwaltschaft klar ist, dass die Stadtverwaltung mit ihrer Bewilligung des Rennes eine Mitschuld trifft klagte man den Fahrer des Utility Task Vehicle (UTV), José María Franco, an.

Staatsanwältin Diana Laterza klagte den Fahrer des blau-gelben Fahrzeuges mit der Nummer 147 wegen Todschlags an, da er ein 12-jähriges Mädchen im Eingangsbereich ihres Grundstückes überfuhr. Der Weg auf dem José Maria Franco und Rolf von Schmeling unterwegs waren, war gerade und ohne Hindernisse.

Innerhalb der nächsten Tage wird am Unfallort der Vorgang nachgestellt. Bis dahin wird Franco in Untersuchungshaft bleiben. Der Fahrer machte vom Aussageverweigerungsrecht gebrauch.

Die verbreitete Videoaufnahme zeigte nicht den Unfall des UTV bei dem das 12-jährige Mädchen ums Leben gekommen ist. Sie selbst war in Begleitung ihrer Eltern im Eingangsbereich ihres Grundstückes gestanden und hatte dem Rennen zugesehen. Inwiefern die Stadtverwaltung schuldig ist, da sie das Rennen erlaubte, bleibt abzuwarten.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.