Verkehrsverstoß mit der Waffe geahndet

Asunción: Ein Lastwagenfahrer und seine Familie wurden von einem anderen Kraftfahrzeugführer mit der Waffe bedroht. Auslöser war anscheinend ein falsches Verkehrsmanöver von dem LKW-Fahrer.

Oscar Scribano war das Opfer in dem Fall und brachte diesen heute zur Anzeige. In dem folgenden Video sieht man, wie ein Toyota Hilux den LKW überholt und ausbremst. Der Fahrer zieht eine Waffe aus dem Fenster. Später steigt er aus und fordert den LKW-Fahrer ebenfalls zum Aussteigen aus. Laut weiteren Aussagen von Scribano habe der genervte Autofahrer sogar einen Schuss auf seinen LKW abgegeben.

Der Fall wird von der Staatsanwaltschaft in Asunción behandelt. Die ersten Ermittlungen über die Identität von dem Toyota-Fahrer sind bereits angelaufen.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Verkehrsverstoß mit der Waffe geahndet

  1. vielleicht hätte wer die verrückte fahrt des LKW fahrers filmen sollen, ich denke die reaktion des Hilux Fahrers war in gewisser weise gerechtfertigt. was sich manche LKW fahrer erlauben übersteigt oftmals jeden leichtsinn, auf steigungen mit über 100 überhohlen ohne jedigliche sicht, kurz vor kurven autofahrer gefährdent ausbremsen, usw.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.