Verstöße gegen die Ausgangssperre: Fast 2.000 Personen verhaftet

Asunción: Aus der Öffentlichkeitsarbeit der Polizei geht hervor, dass bisher fast 2.000 Personen wegen Verstoßes gegen die Bestimmungen der Ausgangssperre festgenommen wurden.

„Es scheint, dass wir darauf warten, dass eine Katastrophe eintritt“, sagte Kommissarin María Andrada, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit der Polizei. Sie berichtete, dass bis gestern 1.682 Personen während der Operationen zur Kontrolle der Ausgangssperre festgenommen wurden.

Laut ihrer Aussage gehen Personen, die nicht auf der Liste der Ausnahmen vom Dekret stehen, zur Polizeistation, um Sondergenehmigungen zu beantragen. „Die stellen wir aber nicht aus“, stellte sie klar.

Was aber verständlich ist, sind die speziellen Situationen jeder einzelnen Person, wenn dies gut gerechtfertigt ist. „Es gibt einen besonderen Fall, in dem ein Ehemann seine Frau von zu Hause in die Arbeit bringt und wieder abholen muss. Wir verstehen, dass sie mit einem Fahrzeug fahren müssen“, stellte Andrada klar.

Es gibt jedoch andere Fälle. Wie die Anzahl der Menschen, die hinausgehen wollen, um zu spenden, oder einen Verwandten zu besuchen, um Medikamente zu kaufen, aber mit der ganzen Familie. „Sie wollen dich auf tausend Arten belügen. So können diese Leute das Virus zu anderen Personen verschleppen, die weit weg wohnen“, sagte Andrada.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

17 Kommentare zu “Verstöße gegen die Ausgangssperre: Fast 2.000 Personen verhaftet

  1. Ich hatte immer gehofft das,wenn das Finzsystem zusammenbrechen würde, die schuldigen offenbar werden wuerden.die zocker bänker und regierungen aber nein,wie bestellt kommt ein Virus um die ecke und wen der nicht den noetigen gehorsam erzeugt dan steht der nächste Virus an der nächstn kreuzung und er braucht rein gar nichts zu tun denn die angst besorgt alles weitere.Rafiniert wie der geist des antiechrist das anstellt.Einer hat diesen geist und sein herr besiegt und dieser hat dieses alles tausende jahre vorhergesagt weil die menschen nicht umkehren.
    und Menschen werden verschmachten vor Furcht und vor Warten der Dinge, die kommen sollen auf Erden; denn auch der Himmel Kräfte werden sich bewegen. Lukas 21.26
    Das mit den Himmelkräften kommt auch noch,leute seht ihr nicht???
    und des Morgens sprecht ihr: Es wird heute Ungewitter sein, denn der Himmel ist rot und trübe. Ihr Heuchler! über des Himmels Gestalt könnt ihr urteilen; könnt ihr denn nicht auch über die Zeichen dieser Zeit urteilen? Matthäus 16.3

  2. @Erst-die-Fakten-prüfen Die Schweizer Internet Seite ist eine super Empfehlung . Da sich die Schweiz gegenüber den NWO Spielen der Grossmaechte und der EU neutral verhält endlich einmal neutrale Fakten . Danke

    1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

      Die Schweiz neutral? Erst mal die Fakten prüfen @Heinz…
      Wie sagte Ziegler einst im Zeit-Inteview?
      „Seit fünf Jahrhunderten herrscht die weiße Minderheit mit immer anderen Ausbeutungssystemen über den Planeten. Erst die Plünderungen und der Völkermord in Südamerika, […] Dann der trianguläre Verkehr: Sklaven von Afrika nach Amerika, Zucker nach Europa. Dann 150 Jahre lang Kolonialmassaker, und heute das schlimmste all dieser Systeme: die Weltdiktatur des globalisierten Finanzkapitals. Die entfesselte Profitgier. Die totale Ausbeutung des Menschen. Die Zerstörung der Natur. Laut Weltbank haben die 500 größten multinationalen Konzerne im vergangenen Jahr 53,8 Prozent des Weltbruttosozialproduktes kontrolliert. Das ist ein Reichtum, eine Macht, wie sie kein Kaiser, König oder Papst je hatte.

      […]

      Ich glaube, dass diese neoliberale Wahnidee das Kollektivbewusstsein nachhaltig verwüstet hat.

      […]

      Ihr glaubt, wir seien brave Bergler, aber unsere Herrschaftsschicht ist unfassbar selbstherrlich, vielleicht die arroganteste in ganz Europa.

      ZEIT : Wie kommen Sie darauf?

      Ziegler: Sie ist die ungebrochenste. Der letzte fremde Soldat auf Schweizer Boden war ein Soldat Napoleons. Seitdem hat Europa Revolutionen, Kriege, Verwüstungen erlebt, faschistische und kommunistische Diktaturen. Nur die Schweiz: nichts. Dieselbe Herrschaftsstruktur seit Jahrhunderten. Immer dieselben Leute, die auf dem Gotthard sitzen und der Welt Lektionen erteilen. Ein historisch korruptes Alpenalbanien“
      https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/12/vom-staat-als-verbindendes-regulativ/

    1. Ja. Lesenswerte Seite. Kam mir zwar vor wie ein ganz gewöhnlich 1000 Kilometer (nicht Meter, Kilometer) langer Kommentar vom Johann Moritz, aber sehr informativ und aufschlussreich der Link.

    2. jeder weiß, das in der Schweiz nur Nazis wohnen, die jetzt unter dem Deckmantel der Verschwörungstheoretiker volksverhetzerische FakeNews verbreiten. Das war jetzt Satire – Herr Böhmermann mein Vorbild.

  3. Jawohl! So werden die Gefängnisse wieder gefüllt. Die 900 Mörder, Vergewaltiger und Drogenverticker raus – Leute, die draußen spazieren waren rein. Nordkoreanische Verhältnisse supported by EU.
    Gaga-Regierung. Jeder einigermaßen vernünftige Paraguayer dürfte bei den nächsten Wahlen (falls es überhaupt noch Wahlen geben wird) jedenfalls nicht mehr der Regierungspartei ihre Stimme geben. Aber die Dummen sind in der Mehrzahl – und notfalls wird halt das Ergebnis geändert, bis es passt.

    1. In D wählt das Wahlvieh doch auch seine Schlächter. Und man merkt ja an Susanne, wie gut die linksgrüne Gehirnwäsche wirkt.
      Wenn es knapp wird, wird in Py großmundig der Mindestlohn erhöht, der kaum noch zu bezahlen ist, weil exorbitant hoch, verglichen mit dem Wirtschafsergebnis. Die Regierenden müssen den ja auch nicht bezahlen, aber es treibt jede Menge Stimmvieh in die Wahllokale. Und so würgt man seit Jahren die paraguayische Wirtschaft ab und befeuert die Inflation.

    1. Ja, wer täglich die Sterberate in D verfolgt, weiß das im Grunde schon lange. Wie ich sagte, ein durchschnittliches Sterbealter von über 80 Jahren der Covidtoten ist das normale Sterbealter.
      Wenn Covid so gefährlich wäre, würde sich das Sterbealter der infizierten deutlich unterhalb des normalen Sterbealters bewegen. Tut es aber nicht.
      Und auch ja, die Gefahr, dass Videos gelöscht werden, ist in diesem zunehmend linksgrünfaschistischen Deutschland sehr hoch.

  4. Nach 2 Wochen muss natürlich gefragt werden,ob diese extremen Maßnahmen sinnvoll sind.
    Es gibt in Europa 2 Länder ohne oder nur mit minimalen Maßnahmen. Schweden und Weißrussland. Da beträgt die Durchseuchung 0,07 %. In Deutschland sind es 0,12 %, laso nahezu das doppolte, in Italien sind es 0,21 % und in Spanien 0,28 %.
    Ich sehe keinen Grund für so einschneidente Maßnahmen.
    Wenn hier die Leute nicht sehr bald an ihre Arbeit gelassen werden, sehe ich schwarz.

  5. Wir befinden uns in einem Weltkrieg. Nicht zwischen Nationalstaaten sondern zwischen Verfechter der NWO, Reduktion der Weltbevölkerung, Zwangsimpfung, Globalisierung, offener Grenzen und der Modernen Geld Theorie (Staatsverschuldung ohne Ende) und den Verfechtern der Nationalstaaten und konservativer Werte. Wer nun Sieger bleiben wird darüber wird die Zukunft entscheiden. Dazu zwei Sprichwörter: „ Wenn es dem Esel zu bunt wird begibt er sich aufs Glatteis „ und „ Da versucht einer die Rechnung ohne den Wirt zu machen.“

  6. Das Corona-Virus hat die ganze Welt erfaßt und die größte Finanzblase aller Zeiten sowie den daraus entstandenen künstlichen Wirtschaftsboom plötzlich aufreißen lassen. Somit überlagern sich weltweit zwei Schockwellen: Die Gesundheitskrise und die Wirtschaftskrise. Beide sind stärker als alle Krisen vorher. Beide verstärken sich gegenseitig und werden die größte Zwangskorrektur unserer globalisierten Weltwirtschaft und unseres gesellschaftlichen Lebens bringen. Nichts wird in Zukunft so sein wie bisher. Falsch war von der Politik, den Verbrauchern vorzumachen, das Ende des gesellschaftlichen Lebens sei nur kurzfristig nötig. Es wird Monate dauern, bis das Virus eingedämmt ist und das gesellschaftliche Leben wieder aufgenommen werden kann. Der Crash wird die wirtschaftliche Berechtigung der Berufe überprüfen. Unökonomische Wohlstandsberufe wie Gleichstellungsbeauftragte, Öko-Funktionäre, Berufsdemonstranten, ein großer Teil der strittigen Kulturszene und der Touristik werden schrumpfen und Mitarbeiter entlassen. Das Mittelstandsinstitut rechnet mit Millionen Entlassungen aus solchen Boom-Luxusberufen und mit Verarmung dieser Beschäftigten. Wenn die Virus-Krise noch länger anhält, verlieren die Menschen ihre Ersparnisse. Zusätzlich wird die Wirtschaft Millionen Mitarbeiter entlassen. Immer mehr Menschen werden deshalb von öffentlicher Fürsorge statt von Einkommen leben müssen. Die ökonomische Produktivität schüttelt so nicht nur die Berufe, sondern auch die Gesellschaft durcheinander und hinterläßt Millionen von Verlierern.

    Und – zweifelsohne mehr als zutreffend:
    »Die Verlierer dieser Krise werden den herrschenden Politikern die Schuld an ihrer Armut zuschieben und nicht zugeben wollen, dass sie zu lange diese Politiker selbst gewählt haben, also mitschuldig geworden sind«.
    Quelle: Prof. Dr: Eberhard Hamer
    Anmerkung: Leute, kehret um! Nehmt den Heiland auf in Euren Herzen! Oder doch lieber die Gebrüder Grimm?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.