Verzweifelt und einen Ausweg suchend

Luque: Heute Morgen wurde ein 28-jähriger Mann in San Lorenzo verhaftet, der später zugab, bei der 46-jährigen Lehrerin ein Feuer gelegt zu haben. Er war auch im Besitz ihrer Telefone.

Iván Miguel Duarte Maldonado (Beitragsbild), der ein ehemaliger Schüler des Opfers María Teresa Aguiar war, hatte eine gelegentliche, sexuelle Beziehung zu der Frau, wie er selbst aussagte. Als er sie gestern besuchte, soll sie laut seiner Aussage einen Herzinfarkt erlitten haben, während sie Geschlechtsverkehr hatten. Daraufhin entschloss er sich dazu ein Feuer zu legen und zu fliehen

Die Polizei anzurufen und das Geschehene zu erklären, hätte ihm, im Falle, seine Version entspräche der Wahrheit, weniger Probleme eingebracht. Dennoch besteht Zweifel an seiner Darstellung, da er Kratzspuren am Hals hat und befürchtet werden muss, dass es sich um Abwehrverletzungen der Frau handelt.

Er erklärte detailgetreu, dass es eine Auseinandersetzung gab und wo er das Benzin kaufte, mit welchem er den Brand legte. Auch wenn der Leichnam teilweise verbrannt ist, könnte es sein, dass man zumindest eine Todesursache ausschließen kann.

Duarte wurde verhaftet, da Überwachungskameras festhielten, wie er das Wohnhaus mit einem Beutel und einem Rucksack verließ, nur Minuten bevor das Feuer von Nachbarn entdeckt wurde.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Verzweifelt und einen Ausweg suchend

  1. Wenn ich 1 und 1 zusammenrechne, dann hatte die Lehrerin schon als er noch ein Kind war mit ihm sexuellen Kontakt. Warum kann ich das hier so sagen? Die Tote hatte nach 27 Dienstjahren ihrer Pensionierung entgegen gesehen. Der mutmaßliche Täter ist zarte 28 Jahre alt. Bis zum wie vielten Lebensjahr geht man doch gleich in Paraguay gewöhnlich zur Schule ???

    Die Lehrerin war offensichtlich keine Mathe-Lehrerin. Und von Recht und Gesetz wollte sie auch nichts wissen.
    Gott hab sie trotzdem selig!

  2. Der stellt sich hier als so einen tollen Lover dar, dass seine Gespielin beim Sex einen Herzinfarkt bekommen hat. So alt war die Gespielin nun auch nicht, dass ich das glauben mag.
    Als Nachtisch hat er sie (die Tote) dann auch noch ausgeraubt.
    Ab nach Tacumbu!

  3. Man muss sich nur die “ Fresse“ des Typs anschauen, der bereut nichts, nicht das er die vergewaltigt hat, die ermordet hat, alles geklaut hat was da war und das Haus mit der Leiche abfackelt. Im Knast ist sehr willkommen, alle im Knast ziehen die Mütze vor ihm. Was besseres kann ihm nicht widerfahren.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.