Viele umgestürzte Bäume und Sachschäden

Asunción: Die Hauptstadt von Paraguay wurde durch das gestrige Unwetter wohl am schlimmsten getroffen. Eine Vielzahl von Bäumen stürzte um. Die Aufräumarbeiten dauern immer noch an.

Es folgte ein Zusammenbruch der Wasser- und Stromversorgung in mehreren Stadtvierteln. An der Straßenkreuzung Piribebuy Ecke Chile beschädigte ein umgefallener Baum mehrere parkende Autos. In Fernando de la Mora war bis 23:00 die Stromversorgung am gestrigen Abend noch nicht hergestellt. Auf der Straße Mariscal López fielen Ampeln aus. Das führte zu einem Chaos im abendlichen Berufsverkehr. Auch am Busterminal saßen die Passagiere und Angestellte ab 18:00 Uhr mehrere Stunden im Dunkeln.

Noch heute Vormittag dürften nicht alle Bewohner der Hauptstadt Energie haben, die Wasserversorgung ist derzeit im Stadtteil Trinidad ebenfalls noch unterbrochen.

Ab heute Nachmittag könnten wieder schwere Gewitter aufziehen, auch Asunción soll betroffen sein.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.