Vom Pferd getreten und gestorben

Carayaó: Ein 48-jähriger Mann starb gestern Abend, nachdem ihn ein Pferd auf Höhe des Kopfes getreten hatte. Anscheinend wollte sich das Tier Respekt verschaffen.

Das Opfer, Francisco Bacilides Benítez Aquino, arbeitete auf seinem Hof als er den Tritt abbekam. Anscheinend brachte er das Tier in eine Lage, in dem es sich verteidigen oder Respekt verschaffen wollte. Einmal am Boden, nahmen sich die Familienmitglieder des Mannes ihn an und brachten ihn zum örtlichen Gesundheitsposten. Von da erfolgte die Weiterfahrt ins 28 km entfernte Regionalkrankenhaus nach Coronel Oviedo, wo er jedoch ohne Lebenszeichen eingeliefert wurde. Todesursache war ein Schädel-Hirn-Trauma.

Wochenblatt / Última Hora / Beispielbild

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.