Vorsichtig optimistisch sein erlaubt

Asunción: Eine Studie zur Umsetzung einer zweiten Brücke von der Hauptstadt in den Chaco wurde erfolgreich abgeschlossen und zeigt einen Zeitplan auf. Im Juni dieses Jahres soll sie ausgeschrieben werden.

Nahe des Botanischen Gartens, an die Costanera-Straße angeschlossen, soll eine 449 m lange Brücke in den Chaco führen. Der Bauwerk, was in 41 Monaten umgesetzt werden soll kostet nicht nur 180 Millionen US-Dollar sondern hat neben zwei Fahrspuren auch noch einen Gehweg und einen Radweg. Laut Auskunft der Firma Acel, die die Durchführbarkeitsstudie umsetzte, wird die 40-Jahre alte Remanso Brücke so mit rund 6.500 Fahrzeugen täglich entlastet.

Um Investitionen in Chaco’i verwirklichen zu können, braucht es auf kurz oder lang eine Brücke. Wer jetzt etwas risikofreudig ist und auf eine hohe Rendite hofft, kann noch Grundstücke auf der anderen Flußseite für wenig Geld erstehen. Ab 2024 könnte eine solche Betonbrücke tatsächlich den Verkehr erleichtern. Die Gelder würden, wie auch schon in der Vergangenheit, aus Staatsanleihen stammen bzw. dem Infrastrukturfond des Mercosur. Das Ministerium für öffentliche Bauten hat sich zumindest zu dem Schritt durchgerungen, was löblich ist.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Vorsichtig optimistisch sein erlaubt

  1. Für weniger als 5 Fahrzeuge pro Minute (6500÷1440 Minuten pro Tag) eine über 450m lange Brücke, finanziert mit Staatsanleihen …

    Wie soll sich das jemals rechnen?

    Ach so, für die Rothschilds und Rockefellers dieser Welt wird das schon passen mit der Verschuldung der Sklaven.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.