War die ermordete Rechtsanwältin von Pavão Mitglied in einer Freimaurer-Loge?

Pedro Juan Caballero: Mittlerweile bringen die Ermittlungen bei dem Attentat auf die Rechtsanwältin Laura Casuso weitere Einzelheiten an das Tageslicht. Nachdem sie angeblich Mitglied in einer Freimaurer-Loge war, kam es zu einer Presseerklärung.

Die symbolische Große Loge von Paraguay, einer Gruppe, der die rechtmäßige Vertretung der Freimaurerei zugeschrieben wird, gab eine Erklärung ab, die sich von der der Anwältin Laura Casuso distanziert. Sie hatte, wie schon berichtet, den Drogenbaron Jarvis Chimenes Pavão anwaltlich vertreten.

In dem Kommuniqué mit der Unterschrift von Edgard Sanchez Caballero (Beitragsbild), “Großer Meister“ der symbolischen Loge von Paraguay, wird erwähnt, dass es keinen Zusammenhang mit der Gruppe oder den Tempel gebe, in der die unglückselige Anwältin angeblich Mitglied gewesen sein soll.

1. Wir bedauern zutiefst den feigen Angriff, der das Leben der Rechtsanwältin Laura Casuso beendet hat.

2. Zum Zeitpunkt des schicksalhaften Ereignisses war das Opfer nicht in einem Tempel oder einer Einrichtung Mitglied, die von der symbolischen Großloge von Paraguay abhängig war, einer international anerkannten Einrichtung als Fortsetzung des historischen Stammes der symbolischen Freimaurerei in Paraguay.

3. In unserem Land gibt es andere Organisationen, die behaupten, “freimaurerisch“ zu sein, ohne der symbolischen Großloge von Paraguay anzugehören oder sich dieser anzuschließen.

4. Das Hauptquartier der symbolischen Großloge von Paraguay in der Stadt Pedro Juan Caballero befindet sich im Stadtviertel General Diaz, einem Ort, der vom Epizentrum des tödlichen Ereignisses weit entfernt ist.

5. Die symbolische Großloge von Paraguay hat keine weiblichen Mitglieder der Freimaurerei und ignoriert das Funktionieren dieser Strömungen, ohne Werturteile zu treffen.

6. Wir fordern die Behörden des Landes auf, diese und andere Tatsachen, die die Rechtsordnung betreffen, so schnell wie möglich aufzuklären, denn das Leben ist ein kostbares und schützenwertes Gut. Nur so kann der Bau eines Traumlandes erreicht werden.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “War die ermordete Rechtsanwältin von Pavão Mitglied in einer Freimaurer-Loge?

  1. Wie kann man nur auf eine solche Idee kommen, daß eine Juristin Mitglied der Freimaurer-Loge sein könnte? Einfach unbegreiflich, diese Unterstellung! Der gesamte Justizapparat, angefangen von Rechtsanwälten, über Staatsanwälte bis hinauf zu den obersten Richtern hatte und hat damit niemals Berührung und hält dazu selbstredend weiten Abstand, denn sie wahren ihre Unabhängigkeit, genau so, wie sie das Recht immer und jederzeit und gegenüber Jedermann/Frau verteidigen. Nur Ex-Präsident Cartes bekannte sich freimütig zur ehrenwerten Gesellschaft der Freimauerer. Aber der hat ja nun leider nichts mehr zu sagen.

    1. Na dann lesen Sie mal hier:
      https://wochenblatt.cc/freimaurer-der-justiz/
      https://wochenblatt.cc/?s=freimaurer&submit=
      https://wochenblatt.cc/freimaurer-rekrutieren-junge-anwaelte/
      https://wochenblatt.cc/freimaurer-infiltrieren-spuerbar-die-justiz/
      „Der gesamte Justizapparat, angefangen von Rechtsanwälten, über Staatsanwälte bis hinauf zu den obersten Richtern hatte und hat damit niemals Berührung und hält dazu selbstredend weiten Abstand, denn sie wahren ihre Unabhängigkeit, genau so, wie sie das Recht immer und jederzeit und gegenüber Jedermann/Frau verteidigen.“
      Jetzt glauben Sie nicht nur an Gott sondern auch noch an ein heiles Justizsystem in Paraguay.

      1. Sie haben wieder einmal blindwütig drauf los geschrieben, wie meisten, wenn von mir ein Kommentar veröffentlicht wird. Dabei bemerkten Sie nicht einmal, daß mein Kommentar absolut zynisch gemeint war. Wie weit sind Sie eigentlich der deutschen Sprache mächtig, daß Sie die feinen Zwischentöne nicht bemerken? Wer hat denn bisher hier mit seiner Meinung über die Freimaurer nicht nicht hinter dem Berg Halt gemacht? Das war lediglich ich und alle anderen hielten sich „vornehm“ zurück – vielleicht haben sie Angst vor den Freimaurern?

  2. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Antworten

    Das Kartell Freimaurer war wusste ich nicht.
    Ich beurteilte ihn lediglich aufgrund seiner Politik dem Juedischen Volk gegenueber.
    Die Idee dahinter war das geringere Uebel zu waehlen.
    Wad ist schlimmer sich mit Gott anzulegen (Abdo) oder “lediglich“ das Land mit Drogen zu ueberfluten (Cartes)? Das erstere zwingt uns als Land in die Faenge des Antichristen (habt Angst vor dem der euch in die Hoelle bringt. Das ist der 2. Tod) und das Zweite zerstoert “nur“ den Leib des paraguayers (erste Tod)).

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.