Was ein deutsches Paar nach Paraguay zog

Trinidad: Martin und Gabriela Baumann, ein deutsches Paar, was im kommenden Februar auf 5 Jahre Leben in Paraguay zurückblicken kann, berichtet über ihre Beweggründe der Heimat den Rücken zu kehren. Viele Leser erkennen sich darin sicherlich wieder.

Beide beschlossen, sich nach ihrer Pensionierung in Paraguay niederzulassen, nicht zuletzt weil sie das Land schon durch Urlaubsreisen kennengelernt hatten. Die Frau erzählte uns, dass sie Paraguay wegen der Freiheit, der frischen Luft, der Landschaft und der wenigen Häuser liebt. “Im Vergleich zu den großen Städten in Europa ist dies ein Paradies”, sagte sie.

Das deutsche Ehepaar erzählte uns auch, dass es sich bei den so genannten Impfgegnern um Russlanddeutsche handelt, die eine sehr verschlossene Religion namens Neues Christentum haben. Aber sehen Sie am besten selbst.

Wochenblatt / Resumen Informativo

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

12 Kommentare zu “Was ein deutsches Paar nach Paraguay zog

  1. Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Es gibt keine schöneren Länder auf der Welt als in DÖCHL zu leben. Zu dieser Erkenntnis bin ich auch erst gekommen nachdem mir das Inferno im Lande meiner Albträume bewusst geworden ist. Niedrige Kriminalität, Menschen, die mit einem Durchschnitts-IQ weit über hiesigen von 82 weit übersteigt und auch noch über etwas anderes sprechen kannst als über Plata, Feuerchen, Bierbücks und «Amor, stell mal Kleinkinder, den Shwuddi 120dB-Ghettoblaster, meine 12×20 Billigpolarbückspacks und den Müll in den Vorgarten. Und vergiss die Streichhölzl nicht!». Habe ich noch was vergessen? Ach ja, über Plata. Ne, doch nicht vergessen.
    Wunderschöne Häuser? Frische Luft? Paragauy? Im Ernst? Wo gibt es schönere Architektur, kultiviertere Menschen, wunderschönere Landschaften als in DÖCHL?
    Die Freiheit ist hier wirklich toll. Kommt halt darauf an, ob man derjenige ist der mit einem gscheit Grinsen auf dem Diente de Stockzahn bei Rot über die Kreuzung brettert und die Vorschulpolizei schaut zu oder ob man derjenige ist, der seinen Eiskratzer hervor nehmen muss, um sich von der Autoscheibe abzukratzen und die hiesig Vorschulpolizei schaut zu.
    So gesehen hat jedes Land seine Vor- und Nachteile. Im Gegensatz zu einigen erfolgreichen, reichen deutschen Erfindern hier im Forum, die sich hier als Pizzabäcker in Albertshausen (Caacupe) sauwohl fühlen, kann ich dazu stehen, dass Paragauy eines der größten anzunehmender Supergaus in meinem Leben war. Und leider immer noch ist. Ich arbeite hart, um dies noch in diesem Leben wieder auszukorrigieren. Wären da nicht täglich die Felsen der Eingeborenen, die einem zwischen die Beine geworfen werden, so dass man zu gar nix kommt. Aber so nett bin ich auch wieder ihnen ein paar Bananenschalen zwischen die Beine zu werfen, was zwar nicht gerne gesehen wird, aber mehr zu profizieren gibt es halt einfach nicht.

    21
    29
  2. Fred Chen – Jetzt wo wird das neue “Malle” Mallorca der deutschsprachigen Unterschicht sind, sind alle Vorteile die Py. mal hatte kaputti. Die Herde an määh-rkelkriechenden Untertanen tut das was sie am besten kann, lässt sich materialisieren und führen, wie eh und je, nix gelernt. Wie die Marathonläufer nach dem Marathon kommen sie hier “im Ziel” an, klopfen sich erstmal zum Gruss im Ziel ab , zücken ihr Handy und schicken Familie und Freunde gleich ein paar Fotos ihrer Leistung:
    “Eh lan, kukst du, Himmel gaanz blau, Essen billig, Titties gross, dumm und jung.. Eh lam, du kommen auch nach Neu-Malle…?”
    Schupp, kommen die ganzen Flüchtlingstrecks in Privatjets und mit spezial Linienflugzeuge ins Land… den Rest dürfte man ja mit etwas kritischer Selbsrreflexion und mit Vergleiche ziehen aus der erlebten Vergangenheit, verstehen. Ich sag nur alles läuft nach Plan!

    12
    6
  3. Na, da kennt sich ja jemand prächtig aus mit dem ‘neuen Christentum’.
    Wahrscheinlich alles selbst in Qualitätsmedien gelesen.
    Es wird wenigstens nicht langweilig mit solchen ‘Interviews’.

    12
    5
  4. Se**ion ID 05a56ad3bc21c8a3332520ef04e41f5f358d068abef7c8156d3fa3f514447bd510

    Wer ist der Schwert-Bischof und die Neuchristen? – https://www.youtube.com/watch?v=IE1WHoQtyk4
    Diese Russlanddeutschen sind in keinem Fall Mennoniten, Protestanten oder Evangelikale. Es gab in Suedrussland neben den Mennonitendoerfern auch katholische Deutsche Doerfer wie z.B. das Dorf Gruenau deren Bewohner als die militantesten galten und von Nestor Machno als erstes ausgeloescht wurden.
    Aus diesen katholischen Deutschen muss sich das Neuchristentum, die Sekte der Neuchristen gegruendet haben.
    Keineswegs zu verwechseln mit den Mennoniten, Amischen und dergleichen. Das sind sektiererische Katholen die allerdings vom Papst exkommuniziert sind, so viel ich weiss.
    Und diese Neuchristen, die zwar neu sind aber eigentlich keine echten Christen, dieses sind die Impfgegner die aus Deutschland nach Paraguay kommen. Meist mit Grossfamilien da sie viele Kinder haben.
    Diese stellen auch fuer die Mennoniten eine geistliche Gefahr dar da die meisten Mennoniten heute selber soweit verwaessert sind dass sie nicht merken wuerden wie sie dieser Sekte aufgesessen sind und von denen geritten werden wenn sie sich in diese Leute einheiraten.
    Wie sie im Youtube Video sehen ist das Wahrzeichen der Neuchristen das alte Hippiezeichen der 1960ger. Ob das wirklich wahr ist was die Deutschen da im Video des WB Artikels sagen ist fraglich da es im Jahr 2000 nur rund 250 Neuchristen weltweit gegeben haben soll. Demnach muss die Sekte sprunghaft angestiegen sein (jede Frau muss etwa 10 Kinder gehabt haben die dann wiederum “ein ****** Dutzend” auf die Welt brachten) oder dieses ist eine Verschleierungsaktion der deutschen Community mit hilfe der Presse um die Deutschen ins rechte, d.i. politisch korrekte Licht zu ruecken um so das Ansehen zu steigern. Das passte auch der Deutschen Botschaft gut in den Kram – es geht immer nur um oeffentliche Ansehen und Wahrnehmung.
    Also, “alle” Impfgegner scheinen mir kaum zu dieser Sekte zu gehoeren dazu ist die Sekte zu klein. Ich meine dann waeren zardoz, Martin, Nick, hippolitt, Dista, Schroeder, Fred chen, Jahr 2022, Wahrheitssucher, Ganesha, Berndw und die meisten anderen Sockenpuppen auch Teil der Neuchristen. Was sie aber ganz sicherlich nicht sind.
    Dieses ist wohl ein Versuch die normalen atheistischen Deutschen als vollkommen normale Gutbuerger hinzustellen und die Impfgegner den Neuchristen zuzuordnen. Man versucht also die durchgeknallten Impfgegner den Neuchristen in die Schuhe zu schieben.
    Die meisten Deutschen kommen ja gerade wegen COVID nach Paraguay, sind also Impfgegner von Natur aus. Und die meisten der Deutschen haben nun mal mit dem Christentum nichts am Hut sondern sind eher Neuheiden, Naturalisten und Schamane, wenn nicht direkt Atheisten und Gottesleugner.
    Ich nehms den Leuten im Video nicht ab dass die Impfgegener mehrheitlich nur der neuchristlichen Sekte zuzuordnen sind. Die Neuchristen sind so ne Art Sedisvakantisten.
    Normalerweise fallen geistig minderbemittelte auf diesen Humbug rein oder verbleiben im Atheismus. Daher um echt Christ zu sein muss man schon ganz klug sein und den Durchblick haben. Sonst faellt man Sekten zum Opfer oder bleibt ein Gottloser.
    Nick und Monosapiens werdens bestaetigen…
    Was fuer ein Mist diese Neuchristen. Sie liieren sogar mit den russisch Orthodoxen.
    Was die groesste Errungenschaft der Mennoniten (Altkolonier) ist ist immer dieses: der Versuchung wiederstanden zu haben WAS EIGENES zu machen. Die Mennoniten haben keine eigene Bibel sondern benutzten idealerweise die Lutherbibel von 1545. Und diesem Drang zu wiederstehen ne Extrawurst zu sein, das ist eine der groessten Errungenschaften der kleingemeindler Mennoniten.
    Man befolgte eben den Wahlspruch Menno Simons.
    1. Korinther 3,11 “Denn einen anderen Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.”
    Dies war der Wahlspruch Menno Simons. Nie was eigenes, was anderes, was Neues um der Neuigkeit und Interessantheit willen sondern immer nur auf den alten Fundamente aufbauen – und abreissen was falsch gebaut war.
    Ecclesia semper reformanda est!
    Nur so kann die Gemeinde fortwaehrend reformiert (verbessert d.h. naeher zum Kreuz) werden.
    Daher gibt es eine innige Verknuepfung zwischen Lutheraner (deren Bibel von 1545 ja aber deren “halbkatholischer” Glaube nicht) und den Mennoniten (deren glaube ja und keine eigene Bibel sondern die von Luther 1545 ist korrekt und gut genug daher nicht reformationsbeduerftig).

    1
    5
    1. Und wieder der impfgegner. Man ist kein impfgegner wenn man eine impfung ablehnt, die kurz und unvollständig wirkt.
      Sie wollen eine suppe essen und ich gebe ihnen ein japanisches essstäbchen als werkzeug. Wenn sie sich aufregen sind sie ein japan feind!!!
      Es gibt logiken, die falsch sind, produkte die nicht passen oder einfach nicht genügen. Wer nur verkaufen will oder muss, muss das natürlich ausblenden.

      8
      1
      1. Der Vergleich mit den Eßstäbchen und der Suppe gefällt mir außerordentlich!
        Als der liebe Gott die Weisheit in Schüsseln verteilt hat, hatten die Impffanatiker höchstwahrscheinlich auch nur Eßstäbchen in der Hand.

        5
        3
  5. “Die meisten Deutschen kommen ja gerade wegen COVID nach Paraguay, sind also Impfgegner von Natur aus.” Woher haben Sie das @Sexxion ID”? Deutsche Welle oder hiesig Gesundheitsmysterium? Von wo haben diese das?
    Wenn jährlich ca. 1000 deutsche Einwanderer sich den Paragauy antun wollen, dann könnte eine aussagekräftige Statistik einzig und allein dadurch veröffentlicht werden, indem ALLE dieser deutschen Einwanderer danach gefragt würden, ob sie sich den Paragauy deshalb antun, um der GVO-Pimpung auszuweichen. So in etwa:
    —— Zwangsumfrage ————
    Sehr geehrte:*r Einwanderer:*in,
    Sie haben sich entschlossen sich den Paragauy anzutun.
    Sie machen dies, weil Sie der GVO-Pimpung in Deutschland ausweichen möchten [] j [] n.
    Machen Sie bitte Ihr Kreuzchen!
    —— Zwangsumfrage Ende ————
    Hinweis:
    Bedenken Sie, diese Zwangsumfrage MUSS unter Androhung von Arbeitserziehungslager !!! wahrheitsgetreu !!! ausgefüllt werden!
    Nun, ich denke, eine solche Umfrage wurde nicht gemacht. Sie würde auch keinen Sinn ergeben, da in Deutschland (noch) keine GVO-Pimpfpflicht besteht. Ob die GVO-Pimpfpflicht zuerst im Paraguay oder in DE eingeführt wird, zeigt euch gleich das Licht. Man darf annehmen, dass sobald sie in DE eingeführt worden ist, hiesig Beatmeten und Behördeten vom Beatmeten- und Behördetenhäuschen dies gelesen und ins Spanische und Yopara übersetzt haben, sich mit der WHO um die Höhe der Verteilung der Millionen USD geeinigt haben und auf Südamerika adaptiert haben, sie ein paar Tage später auch hierzulande eingeführt wird.
    Deshalb kann ich guten Gewissens sagen, dass die Aussage: “Die meisten Deutschen kommen ja gerade wegen COVID nach Paraguay, sind also Impfgegner von Natur aus.” schlicht und einfach eine geschickt platzierte, aber schnell durchschaute Fake-news ist.

    1. Se**ion ID 05a56ad3bc21c8a3332520ef04e41f5f358d068abef7c8156d3fa3f514447bd510

      Ich glaub kaum dass die Deutschen nach Paraguay kommen um hier Jesus zu finden oder den Heiland.
      Demnach koennen es nur Impfunwillige sein und anderer Aufmupf.
      Das kann auch bewiesen werden da ja der Buergermeister von Independencia ja wohl die Migration ohne Impfung gestoppt hat damit er da nicht ueberwaeltigt wird von den Impfgegnern.
      Die Welt laeuft schon lange nicht mehr so wie die Deutschen meinen sie laufe.
      Es reicht zu dass der Buergermeister den Landespraesidenten bitten die Impfung als Migrationsbedingung einzufuehren damit er da nicht mehr von der Kavalkade der Impfverweigerer umgerannt wird. Das laeuft auf informellem Wege.
      Umfragen bringen in Paraguay herzlich wenig da alles sowieso nach Clanwesen gewaehlt wird. Die Leute haben viel zu viel Angst ihre eigene Meinung zu sagen wenn diese von der Mehrheitsmeinung abweicht. Das nennt sich auch Gleichschaltung.
      Die Deutschen kommen nach Paraguay weil sie zu viel Geld haben das investiert werden will und man sich untereinander in Deutschland spinnefeind ist. Leider bringen sie die liberale progressive Agenda mit sich und vor allem die mittlerweile etablierte Gottlosigkeit.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.