Was ist den Colorados lieber?

Asunción: Obwohl es die Opposition freuen dürfte, wenn Santiago Peña die internen Vorwahlen der ANR gewinnen würde, um für das Präsidentenamt zu kandidieren, bleibt das wohl eher ein Wunschtraum, es sei denn im kommenden Jahr ändert sich etwas Grundlegendes.

Obwohl die Vorwahl noch ein gutes Stück entfernt ist, versucht seit Monaten Horacio Cartes eine Vorwahl zu eliminieren um seinem Schützling die Blamage ein zweites Mal zu ersparen. Doch bei Abdo und Co. sieht das niemand so recht ein, an dem Concordia Wahlpakt will man nicht mehr festhalten.

Keinesfalls ist Hugo Velazquez die Lösung für die Probleme im Land, aber wegen seiner jahrelangen Arbeit ein Garant, dass das System, was bis jetzt alle begünstigt hat, so weiter geht, während bei Peña der alteingesessene Colorado Zweifel hat, ob sich das finanziell lohnt.

Eine kleine Umfrage, an der keine 600 Personen teilgenommen haben, zeigt Folgendes:

Wochenblatt / Twitter

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Was ist den Colorados lieber?

  1. Na, schon klar, Hugo Velazquez ist die Lösung wegen seiner jahrelangen Arbeit ein Garant, dass das System, was bis jetzt alle (Amigos) begünstigt hat, so weiter geht, während bei Peña der alteingesessene Colorado Zweifel hat, ob sich das (für seinen Family-Clan) finanziell lohnt.

    2
    1

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.