Was wird am meisten in Google gesucht: “Alkoholgel“ und “Das Ende der Welt“

Asunción: Die Technologie wurde bekanntlich zu einem elementaren Werkzeug im täglichen Leben des Menschen. Über die größte Internet-Suchmaschine, Google, können Sie die besondere Sorge der Menschen um bestimmte Themen deutlich erkennen.

Zweifellos wird in Paraguay zurzeit das Alkoholgel am meisten gegoogelt, das nicht nur beim Verkaufspreis, sondern auch bei der Suche in die Höhe schoss. Laut Grafik befindet sich Paraguay vom 16. Februar bis zum 16. März an erster Stelle der Top 5 der Region, das sich in diesem Netzwerk berät.

Der Wert 100 gibt die maximale Beliebtheit der Suche nach Google nach Region und Zeitraum an. Es wurden ungefähr 339.000.000 Anfragen bei dieser Suche registriert.

Bei der Suche nach “Maske“ war Paraguay auf dem zweiten Platz, jedoch lag der Wert unter 50% bei den Suchanfragen. Wo man am meisten besorgt über das Thema Masken ist, ist Kolumbien. Bei dieser Suche wurden etwas mehr als 5.490.000 Recherchen aufgezeichnet.

Am auffälligsten ist jedoch, dass an zweiter Stelle der Beliebtheit bei Suchanfragen in Paraguay “Das Ende der Welt“ steht, wo 85% der Bevölkerung zu dieser Situation in Bezug auf Covid-19 nachgefragt haben.

Aber Vorsicht, in diesem Sinne ist die Bevölkerung von Paraguay nicht besonders besorgt, Bolivien und Argentinien führen mit 100% und Ecuador mit 86%, ein Prozent mehr als hier im Land. Die Tabelle der Top 5 schließt mit Guatemala ab. Hier liegt der Wert bei 83%. Ungefähr 1.290.000 Eingaben hat Google bei dieser Suche registriert.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

20 Kommentare zu “Was wird am meisten in Google gesucht: “Alkoholgel“ und “Das Ende der Welt“

  1. Ja, ja, @Simplicus-Manni, wegen dem SARS-V2.0-Viru geht die Welt nicht unter: 97 von 100 angeblich Infizierten werden’s überleben. Und da die Wirtschaft den Bach runter ging fangen wir halt nochmal dort an wo die Paragauyer schon vor SARS-V2.0-Viru waren: Mangobaum-Hängematte, Müllfackel, Indianertanz, Swudi Iglesias auf 120 dB mit Kleinkind aufm Arm.
    Also von Weltuntergang weit und breit nichts in Sicht. Ein weiterer Beweis (nebst 7 Millionen Weltuntergängen der letzten Jahre, die nicht eingetroffen sind), dass es Gott nicht geben kann? (Kommentar ohne Nummern nach jedem Satz).

  2. Prof. Dr. Bultmann, Profssor für Neues Testament, Universität Marburg, sagte, dass die Idee eines leidenden Dieners Messias im Judentum des ersten Jahrhunderts unbekannt war. Daher, sagte Bultmann, müssen Hinweise auf Jesus als leidenden Messias Generationen später geschrieben worden sein. Das bezog er auf viele biblische Stellen und wies die Bibel als nicht vertrauenswürdig ab.( Achtung: der letzte Satz ist ausschlaggebend.)
    Quelle: The Quarterly Journal, USA
    Was ist schon Bultmann gegen unsere lieben gottesfürchtigen Laienprediger Kuno Graf und Baron vom Ei, Joss und andere? Ein erbärmliches, bedauerliches Professorchen, das die „Bibel“ als „Wort Gottes“ einfach nicht anerkennen will!!!

  3. Mich freuts, wieder ein Volltreffer gelandet! Ich glaube an Gott und an die Auferstehung und daran, daß sich Unbelehrbare und Voreingenommene, sowie Zyniker und Haßprediger niemals ändern werden. Bitte nicht aufregen – es lohnt sich nicht in diesen Zeiten. Jeder bekommt immer das, was er verdient hat.

  4. Zumindest für die ungläubigen kommunistischen Chinesen ist das Coronavirus nicht das Ende der Welt: ca. 1.400.050.000 Einwohner (2019) minus ca. 3250 Tote. China wird in 15-20 Jahren eh die Welt beherrschen und die USA ablösen. Davor sollten die Leute lieber Angst haben.

  5. At least 50 priests have reportedly been killed by coronavirus in Italy.
    Quelle: BBC London
    Mehr als 50 Priester sind bereits am Coronavirus gestorben.
    Entweder liegt das daran, dass sie katholische Priester waren und keine Lutheraner, oder „Gott“ macht keinen Unterschied im Gegensatz zu Manni’s Behauptungen
    Oder die BBC ist ein kommunistisch unterwanderter, atheistischer Lügenverein

    1. Das ist schon Richtig, der liebe Gott macht keinen Unterschied.Einmal erwischt er jeden,mal den einen mal den Anderen. Katholische Priester sind für den lieben Gott ein besonderer Leckerbissen.Bei den vielen Sündern im schwarzen Rock.

  6. ja, ihr ungläubigen da draußen, der weltuntergang steht bevor. durch eine eingebung habe ich den ort und die zeit erfahren und gegen eine gebür von 1000 euro werde ich diese daten weitergeben. 🙂
    für alle anderen die sich nicht verarschen lassen, wünsche ich eine schöne restliche woche , geniest das schöne wetter und denkt auch mal an die positiven auswirkungen von corona, die verkehrstoten sind zurückgegangen, der verkehrslärm hat enorm abgenommen und die leute haben weniger geld zum saufen. von mir aus könnte diese zeit noch ein wenig anhalten.

    1. @ Steppenwolf
      Du schickst dich selber in die Hölle – deine Entscheidung. Gott möchte das Gegenteil, aber lässt dir deinen freien Willen, selber über deine Zukunft zu entscheiden.

  7. Ja, ja, früher sind sie ja mit den Booten noch ausgefahren, um das Ende der Welt zu finden. Goockeln spart da ne menge Zeit; nur dazu lernen tun diese Gläubigen offensichtlich nicht.

  8. Ja, ja, da werden so manche plötzlich nachdenklich und vielleicht sogar ängstlich über das drohende Weltende. Vorher tönten sie noch laut, daß es Gott nicht gäbe, schlimmer noch, sie tönten wie die schlimmsten Haßprediger – nun aber kommen ihnen doch Zweifel an ihrer Überzeugung. Was wäre, wenn das Ende der Welt (vielleicht auch nur ihrer eigenen Welt) plötzlich näher käme als ihnen lieb ist und es Gott doch gäbe? Und was die dummen Fragen angeht, wie „wenn es Gott gibt, warum läßt er das dann zu?“ ist eindeutig zu beantworten: 1. Gott hat nie gesagt, daß es denn Menschen auf Erden gut gehen wird, auch nicht denen, die an ihn glauben. Jesus sagte dazu „mein Reich ist nicht von dieser Welt“ und „sammelt euch Schätze im Himmel und nicht auf Erden“. 2. Ausgerechnet diejenigen, die Gott leugnen und spotten schreien nun am lautesten „warum kann Gott das alles zulassen?“ Hatten diese Schreihälse jemals in ihrem Leben nach Gott gefragt und nach seinen Geboten gelebt?

    1. Ich habe hier noch keinen gelesen, der aufgrund der Coronakrise nun an Gott glaubt und ihm deswegen Vorwürfe macht.
      Auch die Coronakrise ist ein Beleg dafür, dass es entweder euren Gott nicht gibt oder euer Gott ein hasserfüllter, Teufel ist, der sich am Leid der Menschen erfreut.
      Niemand der Verstand hat will so einen Teufel als Gott und niemand braucht so einen Teufel als Gott.
      Es scheint mir eher so, dass eben Leute wie du sich den Weltuntergang, den es nicht geben wird, jedenfalls nicht in absehbarer Zeit, herbeisehnen, begleitet von Drohungen von ewiger Folter in der Hölle von eurem sadistischen Teufel, den ihr als Gott anbetet.
      Du bist Anhänger einer satanistischen Untergangssekte.

    2. Bei genauer Betrachtung hat Gott, wenn es ihn denn gibt, nicht alle Tassen im Schrank oder er ist einfach sadistisch veranlagt. Gute, gottesgläubige Christen bleiben vom Corona-Virus nicht verschont. Also?

    3. Deshalb wird keiner an Gott extra glauben!
      Lieber Simplicus-manni,Gott hat seinen Sohn gesendet ihn geopfert damit uns jede Sünde vergeben wird wenn wir sie bekennen und bessern.Das Fleisch ist willig, der verstand setzt ab/zu aus. Das weis der liebe Gott deshalb werden uns die kleinen/großen Sünden vergeben.
      Auf den Tisch liegen der Koran, die Bibel,der Taufsir,die Thora, der Talmud das alles da ist falls einen das Schicksal ereilt eins wird ja muss ja passen.Odim sendet die Wall-küren um einen nach Walhalla zu holen.Hoffentlich ist der Med kalt gestellt!!!!
      Harfe/Posaune/Schofar stehen schon in der Ecke damit beim Abgang mit Musik,wenigsten noch einmal kräftig den Marsch geblasen wird.Bitte die Schofa 3x kurz blasen Das die Wallküren und Odin besäftigt sind.Muss ja alles seine Ordnung haben.

  9. Ich weiß nicht ob ich es lustig oder traurig finden soll, dass nicht wenig Leute einen Fetisch auf Weltuntergangsfantasien haben. Was zum Teufel ist mit denen eigentlich los?

    1. Was ist los.Eigentlich einfach,Krank unbekannter Virus.Wirkung mit unter Tödlich.Niemand weis wenn es erwischt und wie hart.Beatmungsplätze sind Mangelware, bei schwerem Verlauf was dann.Ohne viel Geld wartet die Pietät.Ob Jung oder Alt, es muss kein alter Mensch sein kann auch ein junger Mensch sein z.B.mit Diabetes,Herzleiden,Bronchitis/Asthma der ins Gras beißt.Das geht fixer es einer denkt!
      Fast jeder hängt doch an sein bisschen leben. Dann Läden zu, oh nicht zu beißen.Lange Hunger- und Durststrecke jetzt kommt der Turbo- Hamster im die Kaufhalle.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.