“Wenn Sie keinen Glauben haben, halten Sie den Mund und denken Sie nicht nach“

Caacupé: Auch das Ex-Model Lilian Ruiz pilgert nach Caacupé. Sie duldet keine Menschen, die die Religiosität der Bevölkerung nicht respektieren.

Zumindest wurde ihre Meinung in sozialen Netzwerken sehr deutlich vertreten.

Die Ex-Model pilgert nach Caacupé, um der “Mutter der Paraguayer“ ihre Dankbarkeit zu zeigen, wie sie es normalerweise jedes Jahr tut. Von ihrem Konto auf Instagram aus teilten die Medien mit ihren Followern die Fotos von Ruiz.

Später veröffentlichte sie eine Botschaft an diejenigen Personen, die weder Katholiken noch Atheisten sind und die Religion nicht respektieren.

„Der Dezember kommt und wir müssen Menschen unterstützen, die den Glauben anderer nicht wahrhaben wollen. Wenn Sie nicht katholisch sind oder nicht an die Jungfrau von Caacupé glauben, halten Sie einfach den Mund und denken Sie nicht nach. Respektieren Sie die von uns, die das tun, „lautet die Botschaft von dem Ex-Model in sozialen Netzwerken.

Ruíz hat ein sehr turbulentes Jahr hinter sich. Zwischen ihrer Ehe in den Vereinigten Staaten und angeblichen Berichten über Drohungen und körperliche Misshandlungen, die sogar zu einem Mordversuch an ihrem Ehemann William Ojeda führten, ist sie wieder zurück in Paraguay. Es gibt Gerüchte über eine Flucht vor der amerikanischen Justiz.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu ““Wenn Sie keinen Glauben haben, halten Sie den Mund und denken Sie nicht nach“

  1. Diese Millionaersmatratze ist ja voellig ihres Verstandes beraubt. Sie glaubt also an Holzpuppen in langem Gewand…..

  2. Was ein „Model“ sagt, ist ungefähr so bedeutungsvoll als wenn in China ein Sack Reis umfällt. Leider haben diese Millionärsn*tten reichlich Followers, sind Vorbilder vieler junger Mädchen und Traumfrau oder besser gesagt Sexpuppe vieler Männer.

    ABer gut, wenn sie so eine tolle Katholikin ist, soll sie sich doch ehrenamtlich bei den Hochwasseropfern einsetzen. Oder Nonne werden.

  3. Ist nicht anders als in Alemanien – ich sage nur Klu…. Intelligent wie ein Brot – ich entschuldige mich schon jetzt mal beim Brot – noch nie etwas geleistet, ausser, naja, weiß ja eh jeder – „leisten die Mädchen hier seit dem 12. Lebensjahr -, und mit den überschminkten Augen geklimpert.
    Aber diese „Prominenten“ werden doch gezielt eingesetzt, um die Bevölkerung zu verdummen. – und es funktioniert.

  4. Aber die gute Frau hat doch meinen vollen Respekt. Latscht jedes Jahr, von da wo sie her kommt, nach Caacupe, lauscht, was der Pfaffe seinem mahnenden Zeigefinger mitteilt und latscht dann wieder zurück. Respekt.
    Ähm ja, zugegeben, ich bin weder katholisch noch glaube ich an unbefleckte Jungfrauen, die unbefleckt Kinder kriegen, nicht wie der Rest, der befleckt Kinder kriegt. Deshalb halte ich gemäß Beratung von Frau Lilian Ruiz den Mund und schreibe lautlos einen Kommentar.
    Nehme jetzt mal an, dass Frau Ruiz keine unbefleckte Jungfrau ist, sondern zu dem Rest gehört, die ihre Kinder befleckt bekommen müssen, am Herde stehen, kochen, waschen und dem Manne Untertanin sind, den Mund halten und nicht nachdenken, sondern sich wieder auf den Ausflug vom Herd nach Caacupe im kommenden Dezember freuen.
    Da wird sie froh darüber sein, nicht nachdenken zu müssen, warum wir in a man’s world leben, Frauen monetär weniger verdienen als Männer, dafür um so mehr Peitschenhiebe von den Männern, steht ja in der Fibel: „dem Thoren die Peitsche“ und sämtliche Reihen der Teppichetage mit faltigen Säcken mit bunten Lacken bestückt sind. Außer in Deutschland natürlich, da wirst ja sogar als Ossi zum Hauptbeatmeten vom Beatmetenhäuschen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .