Werden die Energiepreise sinken?

Asunción: Erst letztes Jahr stiegen die Energiepreise stark an. Der kaufmännische Leiter Fabián Cáceres von dem staatlichen Stromversorger ANDE stellte aber Senkung der Tarife in Aussicht.

Er erklärte, dass die Neuverhandlungen bei Itaipú dafür eine günstige Gelegenheit seien. Es müssten aber Einnahmen aus anderen Bereichen erfolgen, weil es für die ANDE nur diese eine Quelle gebe.

„Alle Möglichkeiten müssen ausgelotet werden. Im Moment geht alles, was durch das binationale Wasserkraftwerk Itaipú generiert wird, an das Budget für Nationale Ausgaben (PGN) und dann an viele andere Institutionen“, sagte Cáceres.

Er erklärte weiter, dass die “ANDE eine monatliche Verpflichtung hat und ein Einkommen haben muss, das es der Institution erlaubt, Investitionen zu tätigen. Das einzige Einkommen ist das Ergebnis der Stromrechnungen. Die ANDE ist ein Unternehmen wie jedes andere, das sich über die Zeit hinweg erhalten muss und Einnahmen braucht“.

Wenn die Energiepreise sinken, ohne alternative Einnahmen, gibt es kein Geld mehr, um die Verpflichtungen der Energieverwaltung in Bezug auf die Verteilung von Energie und die Reparatur von Verbundsystemen zu decken.

„Wenn wir von der ANDE Geld abziehen, wer wird dieses dann vervollständigen?“, fragte Cáceres.

Laut den Aussagen des kaufmännischen Leiters der ANDE seien die Stromtarife im regionalen Vergleich “wettbewerbsfähig und wahrscheinlich die niedrigsten in der Region“.

Mittlerweile erfolgte schon die Ausschreibung für die erste Stufe eines geschützten Kabelsystems. „Die komplette Umrüstung im Großraum Asunción wird 500 Millionen US Dollar kosten und etwa vier Jahre dauern. Das neue System wird die Anzahl der Stromunterbrechungen und deren Dauer deutlich verbessern“, sagte Cáceres.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

16 Kommentare zu “Werden die Energiepreise sinken?

  1. neue investitionen? Dieser Spruch ist hier gleichbedeutend mit neue Möglichkeiten, Geld aus dem System zu stehlen!

  2. Es wahre super wenn sie die was schwarz angehångt sind bestrafen wuerden denn es sind genuegend die man so sieht und jeder sieht wenn man vorbeigeht sieht aber es passiert nix fuer was sind die ableser und die die Repariwren da die fahren jedesmal vorbei und machen nix .

    1. Wollen Sie allen ernstes darauf eine Antwort? Eines dürfte doch wohl klar sein, die Politiker des Landes sind „Kinder dieser Kultur“, genauso wie alle anderen auch. Sie sind nicht besser und nicht schlechter, haben nur mehr Möglichkeiten sich an „den Töpfen der Allgemeinheit“ zu bereichern – und das wissen sie zu nutzen. Und warum regt sich die Gesellschaft darüber nicht groß auf, abgesehen von ein paar wenigen Bürgern? Weil sie es genau so tun, jeder im Bereich seiner Möglichkeiten. Und darauf sind sie noch stolz weil das als eine Art besonderer Intelligenz angesehen wird. Daher gelten die Ehrlichen auch als die Dummen und Naiven und werden kaum die großen Früchte auf den hohen Bäumen erreichen. Aber sie werden sich eines Tages noch wundern, wenn sie für ihre Taten (besser Schandtaten) zur Rechenschaft gezogen werden. Davon bin ich als bekennender Christ mehr denn je überzeugt.

      1. In seinem Werk „Die Christusmythe“ beschreibt Prof. Arthur Drews, Karlsruhe, wie die christliche Religion zusammengeschustert wurde. Elemente stammten aus Ägypten, andere von den Zoroastern oder sogar aus Indien, sowie Babylon und natürlich dem Judentum. Der Hauptmatador war Paulus, obwohl er Jesus gar nicht kannte. Ein unbedingt lesenswertes Buch, frei aus dem Internet herunterladbar.
        Nun bin ich gespannt, ob diese Zeilen veröffentlicht werden. Sie beinhalten keinen Rassismus und auch keine persönliche Beleidigung. trotzdem bin ich immer wieder überrascht feszustellen, dass Kommentare meinerseits einfach wegzenisert werden. so ganz nach Lust un Laune. Kommentare, die mich betreffen, werden hingegend anscheinend immer veröffentlicht. Traurig aber wahr.

        1. Unglaublich. Der „Professor“ springt doch tatsächlich über jeden Stöckchen. Ist das noch normal? Im übrigen wiederholt sich der „Herr Professor“ ständig und zitiert hier am lfd. Band „wissenschaftliche Erkenntnisse“ von bekannten Gottesleugnern. Was könnte man von solchen auch anderes erwarten, als Hohn und Spott über Gott und diejenigen, die an ihn glauben? Wer sich freilich nur mit antichristlichen Lektüren füttert, der muß sich nicht wundern, wenn er „rot“ sieht, sobald auch nur ein einziges christliches Bekenntnis oder ein Bibelzitat genannt wird. Ob es der eigenen Seele und dem inneren Frieden gut tut, das steht auf einem ganz anderen Blatt.

          1. Herr Laienprediger, seien Sie doch bitte nicht neidisch auf meine Professur. Als guter Lutheraner-Christ sollten Sie Ihre Nächsten lieben, also auch mich. Wie wär’s?

          2. Manfred Bauer

            „Bibelzitat“?
            Eines wollen wir doch festhalten: Die Bibel ist und bleibt ein Märchenbuch, zu dem bisher nie irgendwelche Beweise der Richtigkeit der darin getätigten Aussagen vorgelegt wurden. Die Bibel enthält nur eine Zusammenfassung von Geschichten die überwiegend mündlich überliefert wurden. Ist wie bei Grimms Märchen, alles nur erfunden. Nur aus Grimms Märchen zitiert niemand!
            Warum?
            Weil um das älteste Märchenbuch der Welt, die Bibel, ein Organisation aufgebaut wurde, deren Ziel ausschließlich dem Zweck dient Geld zu gernerieren.
            Ich habe jetzt nicht die neuesten Daten des Vatikansstaat zur Verfügung, aber im Jahr 2004 waren liquide Mittel in Höhe von (festhalten!) 1.500 Milliarden Euro im Säckel der Kirche. Also Gelder, die bei Banken geparkt sind. Dieser Wert wird sich kaum nach unten bewegt haben.
            Ohne die Werte der materiellen und immateriellen Güter. Das ist ein anderes Thema.
            And by the way: Der größte Kondomhersteller, weltweit, mit Sitz in Frankreich, gehört der Kirche.
            Das nennt man Glauben?
            Aber nur an den Mammon.
            Ich habe grundsätzlich nichts gegen jedweden Glauben. Aber solche Dinge gehören nicht hierher. Jeder soll tun und glauben was er will, aber nicht anderen damit auf den Senkel gehen.
            In diesem Punkt gebe ich Simplicus in vielen Punkten recht.

  3. Wenn Ande staatlich ist, dann dürfte kein Leiter, Chef oder Politiker daran ein multimillionengehalt verdienen. Ein „Arbeiter“ lediglich seinen Arbeits Lohn von entweder steuern oder stromrechnung und das wars. Mit dem Verkauf von Strom ans ausland von 90% sollte man nicht nur gratis ans Inland anbieten können, aber sogar noch geld übrig haben um das Netz auszubauen und zu verstärken. Die preise im sektor der 10% Paraguay Kunden zu erhöhen um Löhne zu rechtfertigen, heisst im umkehrschluss dass nur 10% der stromeinkommen nötig sind um die Ande am laufen zu halten.
    Hier im Gegensatz zu anderswo ist es noch staatlich, was heissen soll es gehört der Strom dem Volke. Warum für freie wasserenergie und Eigentum am Kraftwerk bezahlen müssen?

  4. Charmantes Privatzimmer

    Antworten

    Wow, der Mann, kaufmännischen Leiter der ANDE, war zur Weiterbildung in einem europäischen Kindergarten? Anders kann man sich seine Erkenntnisse nicht erklären. Oder sind es vielleicht nur Auszüge aus seiner Dissertation?
    -„ANDE eine monatliche Verpflichtung hat“ ja tatsächlich bravo
    -„ein Einkommen haben muss “, ja tatsächlich bravo
    -„Investitionen zu tätigen.“, ja tatsächlich bravo
    -„Einziges Einkommen Stromrechnungen“, falsch, Saftverkäufe vergessen dazu zu zählen.
    -„Die ANDE ist ein Unternehmen wie jedes andere“, falsch, in „Unternehmen wie jedes andere“ braucht es echt den den Abschluss von täglich vier Stunden Grundschule um Jefe zu werden und zu bleiben.
    -„…Zeit hinweg erhalten muss und Einnahmen braucht“, wow, Anhang Q in seiner Dissertation.
    Naja, das Zitieren weiterer Aussagen dieses Herrn spare ich uns mit Fazit: Bravo, Kindergarten erfolgreich beendet, nun aber ab in täglich vier Stunden Grundschule.
    Zum Abschluss noch ein Witz (ne, der stammt nicht von mir):
    „Das neue System wird die Anzahl der Stromunterbrechungen und deren Dauer deutlich verbessern“, sagte Cáceres.
    Ja, Herr Cáceres, woher kommen denn „500 Millionen US Dollar“? So viel Saft verkauft ANDE? Reicht das um die Gehälter zu bezahlen? Bleibt auch noch etwas davon übrig um die Angestellten der ANDE in einen europäischen Kurs „wie schließe ich zwei Drähte an in 14 Tagen“ zu entsenden? Bräuchte es nicht die dreifache Summe betreffend Know-how den Zusammenschluss zweier Drähte auch künftig reparieren zu können?
    Ob ANDE die in einer erste Stufe eines geschützten Kabelsystems geschützten Kabel in Stufe 2 bis Stufe 5000 überhaupt wieder finden wird? Stufe 2 bis Stufe 5000 wird wie viele Millionen US-Dollar kosten? Konnte noch nicht zusammengezählt werden?
    Da muss die ANDE aber viele Säfte verkaufen, wo sie doch nur Einnahmen aus Stromlieferung hat, die armen, wo sie doch den halben Tag gar kein Strom liefern können aufgrund eindrücklichem Könnens, welches für das Niveau eines europäischen Sechstklässlers schon eindrücklich ist.
    Und nein. Ich kann es nicht besser. Meinen Job aber schon.

    1. ups, da ist aber einer ganz schön zornig. Man könnte meinen, Du bist Kunde bei der ANDE – anders ist das nicht zu erklären.

      1. Charmantes Privatzimmer

        Antworten

        Hallo RolandK, ja, ich bin zornig. Auf mich. Nicht gleich nach zwei Monaten Paraguay wieder abgehauen zu sein. Sowas nennt man einen I#!@t.
        Aber auch gut möglich, dass die Leiter der ANDE diese „einfach zu verstehenden Argumente“ nur deswegen gebracht, damit ihn die Ausländer auch verstehen können. In Wirklichkeit hat er bestimmt mehr drauf.

    1. Genau! Wann hören diese Laienpredigten und Selbstdarstellungsversuche: …ich, als bekennender Christ usw. endlich auf?
      Ich für meinen Teil schreibe auch nicht dauernd: ich als bekennender Agnostiker…

  5. Oh ja, das merke ich täglich, ohne dem neuen System, zitat“ Das neue System wird die Anzahl der Stromunterbrechungen und deren Dauer deutlich verbessern“, sagte Cáceres. Also noch mehr Ausfälle mit längerer Zeit, oder was sagt der Typ.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.