Wie man auch seine bessere Hälfte finden kann

Asunción: Ein für heutzutage unübliches Dating-Event in der “Arbolito Bar” brachte tatsächlich Früchte hervor. Auf den ersten Blick ist ein Paar verliebt. Nun müssen sie in die Phase des respektvollen Kennenlernens übergehen.

Etwas schüchtern und nervös, aber fest entschlossen, sein Herz noch einmal für die Liebe zu öffnen, kam Ramón (35) zu dem Dating-Event, um seine bessere Hälfte zu treffen. Lucia (38) bereitete sich ihrerseits mehrere Stunden vor, um ihr bestes Kleid und die perfekte Frisur für diesen Anlass zu präsentieren. Beide haben sich auf den ersten Blick ineinander verliebt, und jetzt werden sie sich besser kennen lernen, um zu sehen, ob sich eine schöne Beziehung zwischen ihnen entwickeln wird.

Genau wie sie kamen fast ein Dutzend Menschen zu dem von der “Arbolito Bar” im Zentrum von Asunción organisierten Speed-Dating-Event, um zu sehen, ob sie ihre bessere Hälfte finden können. Nach Angaben der Organisatoren hatten die meisten von ihnen ein tolles Erlebnis.

Claudia Dávalos, Besitzerin der Bar und eine der Organisatorinnen, erklärte, dass sich diese Aktivität völlig von anderen Events oder der Tinder-App unterscheidet, da sie darauf abzielt, dass sich die Menschen auf der Grundlage ihrer Persönlichkeiten und gemeinsamen Interessen kennenlernen und nicht auf der Grundlage ihres Berufs oder ihres Aussehens. “Die Teilnehmer stellen keine Fragen darüber, was sie beruflich machen oder ob sie ein Auto besitzen, sondern sie sprechen darüber, was sie mögen und wofür sie sich begeistern”, so Dávalos.

Mit Masken

Claudia erwähnte, dass die Singles in erster Linie Masken tragen, damit sie nicht nur einen Eindruck vom Gesicht der Person bekommen. Sobald sie sich kennengelernt haben, können sie sie abnehmen.

Während sich die Teilnehmer abwechseln, erhält jeder Teilnehmer einen Zettel und einen Stift, um seinen Namen und seine Nummer aufzuschreiben und ihn der Person zu geben, die er interessant findet. Die gewählte Person kann entscheiden, ob sie der anderen Person schreibt oder nicht.

Dávalos betonte, dass sie keine WhatsApp-Gruppen verwenden, um die Privatsphäre der Teilnehmer zu schützen. Die Organisatoren sind Psychologen und sorgen dafür, dass alle miteinander zurechtkommen und sich niemand ausgegrenzt fühlt.

Furcht

Germán Morán, ein weiterer Organisator der Veranstaltung, der eine Reihe von Gesprächen mit den Singles führte, erklärte, dass die Veranstaltung ein Erfolg gewesen sei und er das Gefühl habe, dass die “Chemie” zwischen den Teilnehmern gestimmt habe. Er wies darauf hin, dass es einige Personen gab, die Angst hatten, zum Zeitpunkt des Treffens abgewiesen zu werden, sich aber nicht trauten, zum Veranstaltungsort zu gehen. Nächste Woche findet ein weiteres Treffen von Singles statt.

Wochenblatt / Extra

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Wie man auch seine bessere Hälfte finden kann

  1. Besser wäre es jedem Paar ein Zimmer zu geben worin sie sich nach dem Abschließen der Türe gleich die Kleider vom Leibe reißen können um die unteren Werte des Gegenübers kennenzulernen. Das ist doch viel effizienter anstatt lange um den heißen Brei herumzureden.

  2. In der ganzen Bibel findet man nichts ueber Dating und dessen Varianten.
    Deshalb sehe ich nicht warum sowas unter Christen praktiziert wird. Gottlose sind sowieso wie Vieh das eben solange rummacht bis man sich eben 2 bis 5 mal im Leben geschieden hat und dann noch zig amoroese Abenteuer beiseite laufen hatte. Wie Gerhard Schroeder der angeblich deswegen einen Audi fuhr weil dessen Markenzeichen 4 Ringe hat und Schroeder selber 4 mal geschieden war.
    Ich wuesste nichts mit Dating anzufangen es sei denn ich waere komplett verweltlicht.
    Was denn redet man beim Dating? Eben, weltliche Sachen wie: wieviel Geld haste denn? Welche Kaseosa magste denn? Gedenkste denn noch fetter zu werden? Haste mal an dir rumschnippeln lassen von Schoenheitsdottore? Warum stinkst du so wenn du deine Arme hebst? Hastu auch wirklich keine Piercings und Tattoos? Was mueffelt hier denn so? Haste schon mal? Biste Jungfer? Reicht ein soviet Plattenbau zu? Kommste mit 50 Euro pro Monat Lebensmittelkosten aus fuer uns Zweien? Haste promoviert oder studiertest nur “gruene Agenda”? Wie denkste darueber dass der Prophet Samuel Agag den Koenig der Amalekiter den Kopf abhackte? Biste wirklich bekehrt oder tuste nur so? Wenn du so schoen christlich und demuetig bist dann reicht ein DDR Trabi doch zu oder? Wieviele maennliche Bekanntschaften hatteste denn? Wieviel willst du noch fressen! Was meinst du meint die Bibel ueber Frauen in Fuehrungspositionen und Beruf? Das obligatorische “Was machste”?, etc.
    Das meiste sind belanglose Dinge die von Person zu Person variieren.
    Das wichtigste vergisst man: ist die Person bekehrt oder nicht?

  3. 35 Jahre ist der erst? Ich hätte ihn jetzt auf 60 geschätzt.
    Zitat: ” “Die Teilnehmer stellen keine Fragen darüber, was sie beruflich machen oder ob sie ein Auto besitzen, sondern sie sprechen darüber, was sie mögen und wofür sie sich begeistern””
    Hmmm?!?!?! Gar nicht mal schlecht der Ansatz. Eigentlich sind das bei Frauen doch die ersten Fragen. Natürlich, bis auf die Berufsfrage etwas subtiler, aber im Grunde wollen Frauen immer abchecken wie dein sozialer Status ist. Ich wurde jedenfalls noch nie gefragt, welche Hobbies ich habe.
    Doch, nach Reisen wird auch gern gefragt, weil man so auch abchecken kann, wieviel Geld jemand hat.
    Antwortest Du dann, Du verbringst deinen Urlaub auf Balkonien, dann bist Du sofort durchgefallen.

  4. Warum so kompliziert, mit dem eigenen Auto vorfahren, damit beantworten sich schon eine ganze Menge an Fragen. Unsere Welt ist wie sie nun einmal ist.
    Wenn das Auto passt, der Mann dann noch sympathisch ist doch schon wirklich alles beantwortet, oder?
    Der Unsympath, der großmäulige Mann, den mag eigentlich nun wirklich keine Frau, nicht mal wenn er einen Riesenschlitten fährt und ne ROLEX trägt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.