Wie Russland Paraguay unter die Arme greifen will

Asunción: Der russische Minister für Industrie und Handel, Denis Manturow ist nach Asunción gekommen, um zusammen mit der hiesigen Regierung Pläne für eine Zusammenarbeit auszuarbeiten.

Laut Manturows Aussage versucht Russland die kommerziellen Beziehungen zu Paraguay auszubauen und denkt dabei an den Aufbau von Endfertigungslinien für diverse produktive Sektoren, wie Schifffahrt, Infrastruktur und Automobilbau.

Manturow kam zusammen mit einem 40 köpfigem Komitee von Geschäftsleuten nach Asuncion. Die Idee ist es paraguayisch-russische Produkte in Paraguay herzustellen, die im Mercosur Bereich kommerzialisiert werden können. Manurow traf sich mit dem paraguayischen Außenminister, Eladio Loizaga sowie mit dem Minister für öffentliche Bauten, Ramón Jiménez.

Jiménez erklärte, „dass gemeinsames Kooperationsinteresse besteht im Flusstransport und Ingenieursprojekten zusammen zu arbeiten. Wir kennen nur zu gut die Kapazität russischer Technologie. Wir stehen in ständigem Kontakt mit dem russischen Botschafter und sprechen über Projekte, die für beide Seiten interessant sein könnten“.

Die russische Föderation ist das zweitwichtigste Land was Exporte angeht. Im Fleischsektor stieg es sogar auf Platz1 auf, laut Daten des Außenministeriums.

Nachdem es einen Repräsentanten für UAZ Geländefahrzeuge in Asuncion gibt, könnte eine Endfertigungsanlage für diverse Modelle der marke ebenso hier installiert werden.

Wochenblatt / Última Hora / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Wie Russland Paraguay unter die Arme greifen will

  1. Paraguay müsste eigentlich die Schweiz Südamerikas sein, bringt es aber primär zu immer mehr Schulden und braucht laufend Andere, die ihm unter die Schulter greifen.
    Beschämend.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.