WM-Qualifikation Paraguay gegen Uruguay: 50 % der Stadionkapazität zugelassen

Asunción: Für das Spiel der paraguayischen Nationalmannschaft gegen Uruguay, das am Donnerstag, dem 27. Januar um 20:00 Uhr im Stadion von General Pablo Rojas, “La Nueva Olla“, ausgetragen wird, hat der paraguayische Fußballverband (APF) seit Dienstag den Verkauf der Eintrittskarten ermöglicht.

Angesichts der aktuellen Gesundheitslage lässt der paraguayische Fußballverband 50 % der Kapazität des Stadions zu, das nur von Fans betreten werden kann, die über das vollständige Impfprogramm verfügen und die Green Card besitzen.

Damit schließt sich der APF der Impfkampagne der nationalen Behörden an und ermöglicht es, nur Fans mit entsprechenden Dosen gegen Covid-19, das Spiel für die Qualifikation zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Katar 2022 mitzuerleben. Personen, die die Partie besuchen wollen, werden auch daran erinnert, dauerhaft Masken zu tragen.

Wenn Sie bereits über Ihre “Digital Supporter Insurance Card (Green Card)“ verfügen, sind Sie berechtigt, das Ticket an den Verkaufsstellen des UTS-Netzwerks oder auf der Website www.reduts.com.py zu kaufen. Nehmen Sie dieses zusammen mit Ihrem Personalausweis (Ceduka) mit, um das Stadion zu betreten.

Sollten Sie die Green Card noch nicht besitzen, geben Sie diese Adresse ein: https://bit.ly/carnethincha und registrieren Sie sich. Von dort gibt es zwei Optionen:

Wenn Sie die volle Impfdosis gegen Covid-19 haben, erhalten Sie die Green Card. Dann können auch Sie Ihr Ticket kaufen.

Für den Fall, dass Sie die volle Dosis erhalten und schon die Orange Card besitzen, bietet Ihnen das System die Möglichkeit, Ihre Ausweisnummer und das Bild Ihres Impfausweises (beidseitig) hochzuladen, der Ihre Doppelimpfung bestätigt. Von dort aus müssen Sie den Link innerhalb von 24 Stunden erneut eingeben, Ihre Informationen vervollständigen und Sie erhalten direkt Ihre Green Card.

Personen mit Orange Card und Kinder unter 12 Jahren haben keinen Zutritt zum Stadion.

Besucher müssen beide Dosen haben und dürfen nur mit der Green Card in das Stadion eintreten.

Die Kosten für die Tickets der Partie liegen zwischen 30.000 Gs. und 100.000 Guaranies.

Die von der Bank Vision aktivierten Verkaufsstellen sind:

Hauptsitz (Avda. Santa Teresa) – 08:00 bis 18:00 Uhr.

Shoppingcenter San Lorenzo – 08:00 bis 20:00 Uhr.

Shopping Multiplaza – 08:00 bis 20:00 Uhr.

Filiale Ciudad del Este (Bernardino Caballero/Paso de Patria) – 08:00 bis 14:30 Uhr.

Filiale Encarnación (Mcal. Estigarribia/Villarrica) – 08:00 bis 14:30 Uhr.

Die anderen autorisierten Verkaufsstellen sind:

Cerro Porteño Club: 08:00 bis 18:00 Uhr.

Stadion Defensores del Chaco, 24., 25., 26. und 27. Januar – 08:00 bis 18:00 Uhr.

Der Verband APF ist für die Kontrolle am Einlass des Stadions verantwortlich und das Nationale Sportsekretariat überwacht die Anmeldungen der Zuschauer. Es fordert die entsprechenden Aufzeichnungen auf der Internetplattform an.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “WM-Qualifikation Paraguay gegen Uruguay: 50 % der Stadionkapazität zugelassen

  1. Huiiii, mues i hobn? Hab noch nicht einmal eine orange Card. Gleich heute zum 4-fach GVO-Pimpen. Mues i hobn so ne Green Card. Mues i doch gsen haben, welcher Fußball-Maestro am meisten Fußbälle mit 120 km/h mit dem Kopf abfedert. Hoffentlich fliegt ihm dann nicht das Blech, pardon, die Werbung wech.

    9
    1
  2. Jahr 2022...die überleben wollen

    Das ist doch genau die richtige Veranstaltung für Leute wie GaneSSha oder xyz. Nur unter Geimpften sein. Ungeimpfte haben keinen Zutritt. Am besten wäre noch, wenn die Unmenschen, also die Nicht-Geimpften, keinen Zutritt zu Lebensmittelläden hätten. Sollen sie doch verhungern, da sie ja total “unsolidarisch”, “unverantwortlich” und überhaupt an allem Schuld sind.

    9
    1
  3. In caacupe war es egal, jetztvwieder uhhh impfung. Man muss sich freiwählen, denn freiimpfen geht nicht. Siehe auch tennisspieler djokovic. Zero covid ist gescheitert, jeder der zero.1 gehirn hat wusste das schon vorher. Hauptsache man streitet jetzt mit politikern, die sich nach 2 jahren immer noch dumm stellen.
    Ich verstehe djokovic zum teil, aber bedenkt man, dass es am wahrscheinlichsten ist, dass der australien open wegen cluster dann doch abgesagt oder abgebrochen wird, obwohl jeder 10 mal geimpft aber dann doch positiv, weil die strategie soooo toll ist und die impfung soo viel bringt, kann man seine zeit auch anders verbringen. Ein leistungsmensch braucht auch ein system in dem leistung das kriterium ist. Das ist jetzt sicher nicht der fall.

    6
    1

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.