Würden Sie auf mehr als 50 Millionen Guaranies monatlich verzichten?

Asunción: Eigentlich hätte der Präsident des Abgeordnetenhauses schon den Nachfolger von Walter Harms zur Vereidigung rufen sollen. Man könnte meinen, dass dazu keiner nein sagen würde. Doch hier gibt es ein riesiges Problem mit der Finanzierung des Lebensstandards.

Das Abgeordnetenhaus hat Sebastián Remesowski noch nicht zur Vereidigung am Mittwoch, den 6. Juni, gerufen. Obwohl die Bezüge der Abgeordneten nicht unerheblich sind, verdient man als Yacyretá-Ratsmitglieds weitaus mehr, um an der Übernahme des freien Postens zu zögern.

“Es ist noch nicht bestätigt, wir könnten sagen 50 % ja, 50 % nein. Er analysiert noch”, sagte der Interimspräsident der Abgeordnetenhauses, Carlos Arrechea. Einige HC-Fraktionsmitglieder stehen mit Remesowski in Kontakt. Er bat um etwas Zeit, um die Situation zu analysieren.

Arrechea räumte ein, dass das Gehalt der Ratsmitglieder (rund 86,7 Millionen Guaranies plus andere Zulagen) der Grund für die “Zweifel” sei, obwohl er glaubt, dass die Position des Abgeordneten politisch relevanter sei. Im Abgeordnetenhaus verdient man nur rund 35 Millionen Guaranies pro Monat.

“In der Tat ist es eine der begehrtesten Positionen, die wir derzeit in unserem Land haben, aber ich glaube, dass seine Rolle als Abgeordneter, die Übernahme des Sitzes, die politische Verantwortung viel wichtiger ist”, sagte Arrechea.

Harms’ Ersatz in der Abgeordnetenkammer: Wer würde den Sitz übernehmen, wenn Sebastián Remesowski nicht will?

Laut Arrechea habe Remesowski bis Ende dieser Woche Zeit, um mitzuteilen, ob er den Sitz übernehmen will oder nicht. In diesem Fall ist der zweite in der Nachfolge der Colorado- Politiker Rubén Darío Benítez Benítez.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Würden Sie auf mehr als 50 Millionen Guaranies monatlich verzichten?

  1. Sebastián Remesowski ist doch nicht blöd … Aus dem gleichen Grund hat sich der Deutsch-Paraguayo von der Politik ferngehalten. Wer etwas auf dem Kasten hat, verdient in der freien Wirtschaft viel mehr Geld als ein Politiker, der sich seine “Diäten”, wie man in Deutschland sagt, durch Korruption aufbessern muss. Für monatlich 35 Millionen Guarani (ca. 4.600 Euro) sitzt kein echter Unternehmer im Abgeordnetenhaus und vertrödelt seine Zeit.

    15
    15
    1. Der Deutsch-Paraguayo hätte sich aber bestimmt auch gut bei HC und der Wahrung seiner Interessen gemacht.
      Aber komisch, dass nun zahlreiche Cartes-Jünger aus der Privatwirtschaft in den öffentlichen Dienst gewechselt sind und “ihre Zeit vertrödeln”. Die Bauministerin hatte eine Führungsposition bei einer Baufirma von Cartes und verdient jetzt als Ministerin nur noch 29 Millionen Guarani. Alles fürs paraguayische Volk, ja, is klar.
      Aber es stimmt schon, ein “echter Unternehmer” wird nicht Politiker – er kauft sie einfach.

      13
      2
      1. Der Deutsch-Paraguayo braucht keine Politiker, um seit Jahrzehnten erfolgreich zu sein. Er braucht also auch keine Politiker zu kaufen. Deshalb hat er auch kein Interesse, sich in die Politik einzumischen. Ein Parteibuch macht nur abhängig. Und Abhängigkeit führt direkt in die Korruption.

  2. Interpol@korruptenschreck.solidarnoscht.py

    @Deutsch-Paraguayo et al.
    Deutsch-Paraguayo versucht hier uns auf eine falsche Fährte zu führen.
    Die meisten Unternehmen in Paraguay wären sofort bankrott ohne Verbindungen zur Regierung oder Doppelpöstchen in der Regierung.
    Remesowsky, also ein Pole, Ukrainer oder Russe, stammt aus einem der korruptesten Völker des Planeten Erde. Man muß nicht meinen es wären nur die Russen gewesen die die Morde im Zuge des Kommunismus begangen sondern es waren vielmehr die Ukrainer, Polen und Lokalbevölkerung die das ausübten. So schnell die Deutschen mal raus waren sattelten die Polen nur schnell über zum Kapitalismus. Wendehals ist der enge Bruder des Verräters und beide basieren auf eigene Agenden aus Opportunismus.
    Remesowsky ist kein Unternehmer in der Privatwirtschaft und wäre sofort bankrott sollte er NUR als Privatunternehmer sich über Wasser halten. Daher sitzen die meisten “Unternehmer” in staatlichen Gremien da es Gremien der Privatwirtschaft kaum gibt.
    Es wird so gehandhabt:
    Remesowsky verdient monatlich in etwa wie folgt (in PYG):
    1. Bei Yacyreta als Rat 86 Millionen.
    2. Als Zweitbesetzung eines Departamentsrates verdient er sagen wir 10 Millionen.
    3. Als Drittbesetzung (dritte Mann der Reserve) des Gouverneurs von Encarnacion 15 Millionen.
    4. Als Zweitbesetzung (zweiter Mann der Reserve im Todesfall der ersten Reserve) des Munizipsrat in Itapua verdient er 10 Millionen.
    5. Als Drittbesetzung des Vizepräsidenten des Viehzüchtervereins verdient er 15 Millionen.
    6. Als Zweitbesetzung der Drittbesetzung des Bürgermeisters von Santani verdient er 5 Millionen.
    7. Als Rat der Staudammkommission von Itaipu verdient er 20 Millionen.
    8. Als Zweitbesetzung eines anderen Rates der Staudammkommission von Yacyreta verdient er 15 Millionen.
    9. Als Zweitbesetzung des Vizeministers für Kultur verdient er 15 Millionen.
    10. Als Zweitbesetzung eines Senators der PLRA verdient er 25 Millionen.
    11. Als Suplente (Erstbesetzung in Reserve) vom Diputado Harms verdient er 20 Millionen.
    12. etc.
    Sie sehen also, er verdiente als zweiter oder dritter Mann der Reserve immer monatlich ein Mordsgeld schon sowieso. Nur wenn es ernst wird und er einspringen soll dann muß er als Amtsträger alle anderen Ämter entsagen – und das will er nicht.
    Will man Günstlinge belohnen schafft man schwups für viele Posten eben den 4. Mann der Reserve die alle kassieren als Reservemann.
    Die Gehälter zwischen Bürgermeister, Diputado, Senador und Landespräsident sind alle fast gleich hoch. Demnach auch die deren Reservemänner.
    Remesowsky verdient als “Unternehmer” also nicht 86 Millionen sondern 256.000.000 Gs monatlich. Man zähle die Gehälter auch dazu wo er allewege in Gremien und Reservemann in der Politik noch ist.
    Als privater Unternehmer ohne Seilschaften zur Politik wäre er praktisch in einem Monat bankrott. DAS ist ja der Grund warum alles in die Politik strebt.
    So läuft es übrigens auch in der Privatwirtschaft und Kooperativswesen. Eine Person sitzt oft in 10 Komitees, Gremien oder Komissionen die alle dotiert sind, zwar mit etwas weniger Geld aber immerhin.
    Prediger will heute jedermann sein – weil heute für den Posten genausoviel bezahlt wird wie wenn er ein Senator wäre. Ganz ans Gehalt des Ratsmitglieds von Yacyreta reicht es dann doch nicht ran aber Posten summieren sich schnell.
    Dies ist es was Deutsch-Paraguayo uns verschweigt.
    Zum Vergleich: das Monatsgehalt von einem Abgeordneten ist in etwa das was ein Milchbetrieb pro Jahr netto erwirtschaftet.
    Abgeordneter zu sein ist bei weitem mehr rentabel als Privatunternehmer zu sein.
    Die meisten Viehzüchter sitzen in verschiedenen Gremien in der Privatwirtschaft und Politik.
    So hält man sich finanziell über Wasser trotz funktionierender Privatunternehmen.

    10
    5

Kommentar hinzufügen